Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zwei von vier Fahrerfluchten aufgeklärt

Barsinghausen Zwei von vier Fahrerfluchten aufgeklärt

Vier Verkehrsunfallfluchten sind der Polizei am Wochenende angezeigt worden. Zwei Fälle konnten mit Hilfe von zeugen schnell aufgeklärt werden.

Voriger Artikel
Singen, tanzen und essen wie in Afrika
Nächster Artikel
Gullideckel in Bäckerei geworfen

Die Polizei Barsinghausen ermittelt in vier Fällen von Fahrerflucht.

Quelle: Jörg Rocktäschel

Barsinghausen. Auf dem Parkplatz eines Einzelhandelsmarktes am Bahnhof Barsinghausen ist am Sonnabend zwischen 10 und 11 Uhr ein grüner Mercedes C200 hinten links beschädigt worden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 2000 Euro.

In der Nacht zu Freitag wurde ein schwarzer Skoda Oktavia, der gegenüber der Zufahrt zu einer Tankstelle am Kronskamp in Bantorf abgestellt war, an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von 6000 Euro. Hinweise zu diesen Fällen nimmt die Polizei Barsinghausen, unter (0 51 05) 52 30 entgegen.

Am Freitag beschädigte eine 78-jährige Barsinghäuserin mit ihrem Mercedes auf dem Parkplatz eines Spielzeuggeschäftes im Reihekamp den VW Golf einer 55-jährigen Wunstorferin. Diese verstaute ihren Einkauf im Auto, als es zum Zusammenstoß kam. Die Barsinghäuserin entfernte sich dennoch von der Unfallstelle, konnte jedoch aufgrund der Angaben der Wunstorferin schnell ermittelt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Schaden wird mit 700 Euro angegeben.

Eine 82-jährige Barsinghäuserin ist mit ihrem Renault rückwärts aus einer Parklücke am Bahnhof in Barsinghausen gegen einen Opel gefahren. Sie wurde von einem Zeugen angesprochen, setzte dennoch ihre Fahrt fort. Es entstand ein Schaden von 500 Euro.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de