Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Freibad öffnet am 1. Mai

Burgdorf Freibad öffnet am 1. Mai

Seit dieser Woche laufen die Vorbereitungen auf die Freibad-Saison: So haben die Mitarbeiter die Papierkörbe und Leitern für das große Becken aus den Winterquartieren geholt, und ein Maler hat begonnen, die Wand zwischen Terrasse und Schwimmerbecken mit bunten Figuren zu gestalten.

Voriger Artikel
Irland meets Burgdorf
Nächster Artikel
Feuerwehr löscht Böschungsbrand

Wasser marsch: Das Bad-Team bereitet die Außenbecken für die Sommersaison vor.

Quelle: Bismark

Burgdorf. Außerdem läuft noch bis zum Ostermontag das Wasser in das Schwimmerbecken. „Gut 1800 Kubikmeter benötigen wir“, sagt Betriebsleiter Klaus Kietzmann und fügt hinzu, das Bad könne nur bedingt das notwendige Wasser ziehen: „Sonst sitzen die Nachbarn auf dem Trockenen.“ Bis zum Saisonstart am 1. Mai soll sich das Wasser dann auf 24 Grad erwärmt haben, wie der zuständige Sportabteilungsleiter im Rathaus, Henry Barm, sagt.

Seinen Angaben zufolge zahlt sich damit die Investition für das beheizte Becken aus: „Wir können den Schwimmern jetzt einen festen Eröffnungstermin nennen.“ Denn Burgdorfs Freibad befinde sich durchaus in Konkurrenz mit den Einrichtungen in Uetze und Hänigsen und müsse darauf achten, attraktiv für die Gäste zu bleiben. „Wer einmal abwandert, kommt nur schwer zurück“, weiß Kietzmann aus Erfahrung.

Deshalb kommen zur bisherigen Riesenrutsche, die zwischen Boden und dem Fünf-Meter-Sprungturm gespannt wird, zur neuen Saison noch ein sechs Meter langer Schwebebalken und ein Drehkreuz-Karussell für das große Becken hinzu. Mehr als 4000 Euro investieren die Wirtschaftsbetriebe in die Spielgeräte, die während der Wintermonate auch im Hallenbad aufgebaut werden können. Das bleibt zur Renovierung und Instandhaltung vom 1. bis 31. Juli geschlossen.

Zu den weiteren Investitionen im Außenbereich gehört auch die Sanierung der Zufahrt, die Lieferanten nutzen. „Das merken die Besucher allerdings kaum“, sagt Kietzmann und fügt hinzu, dass die Strecke während der Umbauarbeiten sehr gelitten habe. Nach Aussage Barms stehen dafür 35 000 Euro zu Verfügung, darin enthalten sind auch einige neue Parkplätze für die Besucher. Auf der Agenda stehen der Austausch defekter Steinplatten ebenso wie kleinere Verschönerungsarbeiten auf dem Gelände. Erst zum Ende der Saison plant das Bad-Team, die Abstellanlage für die Fahrräder zu erneuern. „Dafür nutzen wir Fördergeld, das erst dann abgerufen werden kann“, begründet Barm die Verzögerung.

Seinen Angaben zufolge bleiben die Eintrittspreise in dieser Saison konstant – nach der heftig kritisierten Erhöhung vor zwei Jahren. Zwischen dem 28. April und dem Saisonstart am 1. Mai könnten Besucher aber Wertkarten mit einem zehnprozentigen Rabatt kaufen, sagt Barm.

doc6uhycrtkmxyfayjn583

Fotostrecke Burgdorf: Freibad öffnet am 1. Mai

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x889sq6low139loao0b
Die Flöten marschieren querfeldein voran

Fotostrecke Burgdorf: Die Flöten marschieren querfeldein voran