Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht dringend Nachwuchs

Burgdorf Polizei sucht dringend Nachwuchs

40 junge Männer und Frauen haben am Donnerstag in Burgdorf eien Berufsinformationsabend genutzt, um sich über den Polizeiberuf zu informieren. "Von der Resonanz sind wir positiv überrascht", sagte Stefanie Eckler, Einstellungsberaterin der Polizeiinspektion Burgdorf.

Voriger Artikel
Feuerwehr will Heuer als Stadtbrandmeister
Nächster Artikel
Ortsdurchfahrt wird 2017 endlich saniert

Rengin Sabaz (links) erkundigt sich bei der Einstellungsberaterin Hanna Marei nach einem Studium bei der Polizei.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Burgdorf. Zum ersten Mal hatte die Polizeidirektion Hannover zu einem Berufsinformationsabend nach Burgdorf eingeladen. "Wir brauchen unbedingt Nachwuchs. Die Bewerberzahlen sind nicht so, wie wir es wünschen", sagte Eckler.

Hanna Marei, Einstellungsberaterin im Lehrter Kommissariat, wies in einem Vortrag darauf hin, dass man bei der Polizei nicht nur als Polizist Karriere machen kann: "Man kann bei uns auch eine kaufmännische Ausbildung absolvieren."

Die deutsche Staatsbürgerschaft ist nicht mehr zwingende Voraussetzung für den Polizeiberuf, stellte Marei klar. Die Polizeidirektion sei auch an Anwärtern mit Migrationshintergrund interessiert. Die männlichen Bewerber müssten 1,68 groß sein. 1,63 Meter sei die Mindestgröße für Frauen. Ein Vorteil des Polizeiberufs sei die soziale Sicherheit.

"Wir arbeiten im Schichtdienst", gab die Beamtin zu bedenken. Polizisten seien nachts, an Wochenenden und an Feiertagen im Einsatz. Die körperliche und psychische Belastung sei sehr groß.

"Ich will ich mich bei der Polizei bewerben. Heute will ich mich noch einmal allgemein informieren und fragen stellen", erzählte Marvin Levermann aus Otze. Als Gesprächspartner standen den 40 Interessenten sieben Beamte zur Verfügung. Laut Eckler bezogen sich die meisten Fragen auf das erforderliche Sehvermögen, die Bewerbungsvoraussetzungen und das Bewerbungsverfahren. Für Rengin Sabaz aus Burgwedel, die bei der Polizei ein Studium machen will, hat sich der Besuch gelohnt: "Ich habe interessante Dinge erfahren, die ich vorher noch nicht wusste."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt