Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Avacon erneuert Stromkabel für die Weststadt

Burgdorf Avacon erneuert Stromkabel für die Weststadt

Die Erneuerung einer 20-Kilovolt-Leitung unter der Bahntrasse nahe des Bahnhofs geht voran. Bis Dienstagmittag war die erste, etwa 300 Meter lange Bohrung bereits erfolgt. Bis Ende der Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Stromversorgung der Weststadt wird nicht unterbrochen.

Voriger Artikel
Ratten: Stadt legt Giftköder aus
Nächster Artikel
Brei oder Muttermilch? Oder beides?

Burgdorf. Anlass der Arbeiten sind mehrfache Störungen der bestehenden Hochspannungsleitung in Höhe des Bahnhofs. Da unterhalb der Bahntrasse keine Reparaturarbeiten möglich sind, lässt die Avacon im Auftrag der Stadtwerke zwischen der Theodorstraße und der Straße am Güterbahnhof in Höhe Gartenstraße vorsorglich ein neues Kabel verlegen. Einen Stromausfall in der Weststadt soll es trotz der Arbeiten nicht geben. Der Grund: Der Stadtteil ist mit mehreren Kabeln an die städtische Stromversorgung angebunden.

Mit einem Horizontalbohrgerät wurde ausgehend von der Ostseite zunächst eine Pilotbohrung durchgeführt. Dafür verlegten Spezialisten vorab oberhalb des Erdreichs unter den Bahngleisen hindurch ein Leitkabel, das ein Magnetfeld aufbaute. Der Bohrkopf konnte sich mit einem Sensor an diesem Magnetfeld orientieren und so den gewünschten Weg finden.

Die Piltobohrung wird nun auf etwa 25 Zentimeter Durchmesser erweitert, um ein Leerrohr für das Hochspannungskabel einzuziehen. Ein weiteres Leerrohr in geringerem Umfang soll dazu dienen, zu einem späteren Zeitpunkt unaufwendig Glasfaserkabel für die Telekommunikation verlegen zu können.

Während der Bauarbeiten bis zum Freitag bleibt die Straße Am Güterbahnhof zwischen Schillerslager Straße und Am Sägewerk für den Autoverkehr gesperrt. Nur Busse können passieren. Anwohner kommen mit ihren Fahrzeugen nur bis zur Baustelle. Der Verkehr wird über die Schillerslager Straße, den Marris-Mühlen-Weg und Am Sägewerk umgeleitet. Die Zufahrt zum Park+Ride-Platz oberhalb der Bushaltestellen ist nur von Norden aus über die Straße Am Sägewerk möglich.

Die Sperrung der Rechtsabbiegerspur von der Theodor- in die Gartenstraße bleibt noch bis einschließlich Freitag bestehen. Im Zuge des Leitungsbaus wird dort noch ein defekter Hydrant ausgetauscht.

doc6ruxphflicz16e2kbdep

Fotostrecke Burgdorf: Avacon erneuert Stromkabel für die Weststadt

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm7yxfwsz8i7ijuchg
Leichenfund im Amtsgericht - aber nur fiktiv

Fotostrecke Burgdorf: Leichenfund im Amtsgericht - aber nur fiktiv