Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
BBS informiert über Pflegeberuf

Burgdorf BBS informiert über Pflegeberuf

Pflegekräfte sind am Arbeitsmarkt stark nachgefragt. Über die Ausbildung in der berufsqualifizierenden Berufsfachschule Pflegeassistenz informieren die Berufsbildenden Schulen (BBS) Burgdorf am Dienstag, 31. Mai. Ab 15 Uhr geben Teamleiterin Susanne Ziegra und Koordinatorin Birgit Schulz Auskunft.

Voriger Artikel
Sportler bekommen ihre Halle zurück
Nächster Artikel
Stadt macht ihr Glück mit Automaten

Pflegeassistenten brauchen Technik, nicht unbedingt Kraft: Melissa Janz lagert ihre Mitschülerin Malina Hartwieg.

Quelle: Daniela Rosendahl

Burgdorf. Wer sich für den Pflegeberuf interessiert, erhalte an dem Infotag das notwendige Wissen über die Voraussetzungen, die die Bewerber erfüllen sollen, über die Inhalte der Ausbildung, die Praxisausbildung in verschiedenen Betrieben der Altenpflege, der mobilen Altenpflege, der Heilerziehungspflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und über die Berechtigungen, die mit dem Abschluss verbunden sind, teilt die BBS mit.

Die praxisorientierte Ausbildung zur Fachkraft in der Pflegeassistenz, nicht zu verwechseln mit dem Beruf Pflegehelfer, dauert zwei Jahre. „Da die Anforderungen an Pflegekräfte deutlich gestiegen sind, haben die qualifizierter ausgebildeten Pflegeassistenten gute Arbeitsmarktchancen“, wirbt BBS-Koordinatorin Birgit Schulz für den Ausbildungsgang. Dieser sei für alle geeignet, die mindestens einen Hauptschulabschluss haben oder die Schule bereits verlassen haben und eine Ausbildung mit Berufsabschluss nachholen wollen. Körperliche Fitness sei für angehende Pflegeassistenten allerdings unerlässlich.

Der Info-Tag findet statt in im Raum A 113 der BBS am Berliner Ring 28.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen