Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
BMW-Technik für 20.000 Euro gestohlen

Burgdorf BMW-Technik für 20.000 Euro gestohlen

Offenbar ist im Osten der Region eine Autoaufbrecherbande unterwegs, die es auf die technische Ausstattung von BMW-Modellen abgesehen hat. In der Nacht zu Mittwoch wurden in Burgdorf vier Fahrzeuge ausgeschlachtet. Mitte Januar passierte das Gleiche in Lehrte und Sehnde.

Voriger Artikel
FDP fordert Masterplan 2020
Nächster Artikel
Schüler werden zu Artisten

Die Diebe hatten vor allem die Innenausstattung von BMW-Modellen der 5er Reihe im Visier.

Quelle: BMW (Archiv)

Burgdorf. Vier Personenwagen der Marke BMW sind in der Nacht zu Mittwoch in Burgdorfer Wohngebieten aufgebrochen worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist die Bande in der Zeit zwischen Mitternacht und Mittwoch, 8 Uhr, ans Werk gegangen. Die Täter hatten es auf die Airbags und Navigationssysteme abgesehen, ließen aber auch andere wertvolle Gegenstände, die sie in den Autos entdeckten, mitgehen. Allein die Beute hat einen Wert von mindestens 20.000 Euro.

Der Aufbruch lief bei den vier Fahrzeugen nach demselben Muster ab: Die Diebe schlugen die rechte, hintere Dreieckscheibe ein. So konnten sie das Fahrzeug öffnen, um die begehrte Beute fachmännisch auszubauen. Bei keinem der aufgebrochenen Fahrzeuge sprang eine Alarmanlage an. Deshalb geht die Polizei davon aus, dass die Autos entweder keine haben oder dass diese nicht funktionierte.

An der Mönkeburgstraße sind aus einem BMW 520 D Kombi das Lenkrad mit Airbag, das Navigationssystem mit Bedienelement und ein Kinderwagen gestohlen worden. An der Stauffenbergstraße bauten die Täter ebenfalls aus einem BMW 520 D Kombi das Navi-System mit Bedienelement aus. An der Windmühlenstraße stahlen sie aus einem BMW 125 D das Lenkrad mit Airbag sowie das Navi mit Steuerung. An der Straße Am Sägewerk erbeutete die Bande aus einem BMW 430 D nicht nur das Lenkrad samt Airbag und das Navi-System, sondern auch noch eine hochwertige Sonnenbrille.

Vermutlich wurden die Autos vorher ausgespäht - von den Tätern selbst oder von Komplizen. „Auf jeden Fall waren Profis am Werk“, sagt ein Ermittler der Polizeiinspektion Burgdorf. „Wir haben immer mal wieder das Phänomen, dass in einer Nacht eine Reihe von Autos aufgebrochen wird. Allerdings hatten wir in Burgdorf jetzt längere Zeit Ruhe.“

Mitte Januar waren in Lehrte und Sehnde in einer Nacht aus vier neuwertigen BMW Multimediagerät, Fahrer-Airbag, Lenkrad und Klimaanlage gestohlen worden. Auch diese Fahrzeuge hatten offenbar keine Alarmanlagen.

Zeugen, die die Taten beobachtet haben oder denen verdächtige Personen und Fahrzeuge aufgefallen sind, können sich bei der Polizei unter Telefon (05136) 88614115 melden.

von Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Anette Wulf-Dettmer

doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen