Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
B+K baut neues Autohaus in Nordwest

Burgdorf B+K baut neues Autohaus in Nordwest

Der BMW-Vertragshändler, die B+K GmbH & Co. KG, wird auch künftig ein Autohaus in Burgdorf betreiben.Das Unternehmen hat im Gewerbepark Nordwest ein Grundstück gekauft, das es ihm ermöglicht zu expandieren.

Voriger Artikel
Kubanische Lebenslust erwacht im StadtHaus
Nächster Artikel
Bücherschrank steht jetzt an der Kirche

Auf diesem Grundstück zwischen dem Hagebaumarkt (links), der B188 und der Schillerslager Straße (hinten) will die Weller-Unternehmensgruppe ein modernes Autohaus bauen.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Burgdorf. "Der Stadt war wichtig, das Autohaus in Burgdorf zu halten. Es ist der letzte Händler für Neuwagen mit Anbindung an den Hersteller", sagt Burgdorfs Wirtschaftsförderer André Scholz. Die Herstelleranbindung ist auch der Grund, warum das Autohaus expandieren muss. Die Räumlichkeiten am aktuellen Standort am Ostlandring erfüllen nicht mehr die Anforderungen, die der Autokonzern BMW an seine Niederlassungen stellt.

"Weil wir am Ostlandring aber keine Möglichkeit haben, uns zu vergrößern - das dortige Grundstück ist schlichtweg zu klein - brauchen wir eine neue Fläche", sagt Eric Paschelke vom Immobilienmanagement der Weller-Gruppe, zu der B+K seit 2006 gehört. Diese Fläche konnte die Stadt dem Unternehmen im Gewerbepark Nordwest anbieten - und zwar zwischen dem Hagebaumarkt und der Bundesstraße 188. Fast 11.700 Quadratmeter groß ist das Grundstück. "Herr Scholz hat großen Anteil daran, dass wir das Grundstück bekommen haben, und somit in Burgdorf bleiben können", lobt Paschelke das Engagement des städtischen Wirtschaftsförderers.

Wenn alles nach Plan läuft, soll laut Paschelke noch in diesem Jahr mit dem Bau des neuen Autohauses begonnen werden. "Das Baugenehmigungsverfahren läuft zurzeit", sagt Scholz. Die Weller-Gruppe will in Burgdorf zwischen drei bis vier Millionen Euro investieren. Angepeilt ist, die neue Niederlassung an der B188 im Herbst 2018 zu eröffnen. Parallel zur Expansion werden laut Firmensprecher mit großer Wahrscheinlichkeit auch einige neue Arbeitsplätze entstehen. Zur Weller-Gruppe gehören bundesweit 16 B+K-Filialen, neben Burgdorf befindet sich auch eine in Celle.

Seit Mitte 2011 hat die Stadt 22  Grundstücke mit einer Gesamtfläche von mehr als 81.000 Quadratmetern im Gewerbepark verkauft. Elf davon gingen an ortsansässige Firmen. „Der überwiegende Teil der Grundstücke in Gewerbegebieten wird generell an sogenannte Bestandsentwickler verkauft. Das ist in allen Kommunen so“, erklärt Scholz. „Wir müssen den Unternehmen vor Ort die Chance geben, sich zu entwickeln, sonst verhindern wir wirtschaftliches Wachstum oder riskieren sogar, dass Firmen abwandern.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Anette Wulf-Dettmer

doc6xez1gaopm11h45vfidl
Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk

Fotostrecke Burgdorf: Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk