Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bach bereichert den Feierakademie-Sommer

Burgdorf Bach bereichert den Feierakademie-Sommer

Die Bach-Vortrräge in diesem Sommer sind die dritte Zusammenarbeit der Feierabendakademie mit des Kulturvereins Scena. Mit einem Abend zur Rolle des Kantors heute und zu Zeiten von Johann Sebastian Bach setzte Kirchenkreiskantor Martin Burzeya am Mittwoch in der Paulus-Kirche den Schlussakkord.

Voriger Artikel
Wie wollen Sie stationären Handel sichern?
Nächster Artikel
IGS-Planung: CDU macht Kehrtwende

Kirchenkreiskantor Martin Burzeya beschließt die Bach-Voträge in der Feierabendakademie mit einem Abend zum Kantorenamt.

Quelle: Joachim Dege

Burgdorf. Die Kooperation habe sich einmal mehr gelohnt, bilanzierte Scena-Vorsitzender Matthias Schorr.Die beiden Akademie-Organisatorinnen Regina Seedorf und Annegret Oelschlägel zeigten sich hochzufrieden mit dem Publikumszuspruch der durchschnittlich von 110 Zuhörern besuchten Vorträge über Bach.

Die Feierabendakademie, die ihren Gästen in der Vortragspause noch stets eine vorzüglich mundende Suppe einbrockt, zielt nicht allein auf Erkenntnisgewinn. Sie ist laut Oelschlägel längst zu einem wichtigen Ort der Kommunikation geworden, wo sich Burgdorfer zwanglos treffen, miteinander ins Gespräch kommen und sich auch kulinarisch noch jedes Mal überraschen lassen. Immer, wenn die Referenten Biografien vorstellen, sei das Interesse besonders groß, sagt Seedorf. Aber auch Architektur, Kunst, Geologie, Raumfahrt, Natur und Wissenschaft bedient das Format.

Am Mittwoch knöpfte sich Kirchenkreiskantor Burzeya den alten Bach vor, ließ diesen vor seinem Publikum gleichsam noch einmal auferstehen, als er von seinem enormen Arbeitspensum, musikalischen Neigungen, bisweilen turbulenten Familienleben und natürlich dessen großartigen Werk sprach. All dies lockerte er mit Musikbeispielen auf. Um alsdann die Geschichte der Kirchenmusik zu rekapitulieren, bevor er im hier und jetzt landete und von seiner eigenen Arbeit berichtete.

Welch eine Steilvorlage für das Herbstkonzert der Scena-Kammermusikreihe „Die vier Jahreszeiten im Schloss am Sonntag, 6. November, 17 Uhr. „Süß ist der Klang der Melancholie“ hat das Ensemble l’aura spira sein Konzert mit Werken der Bach-Zeitgenossen Telemann, Sieber, Graubner und Fasch überschrieben. Karten für das Konzert gibt es ab sofort direkt bei Scena unter Telefon 0 51 36 / 89 69 57.

Die Feierabendakademie öffnet ihre Türen wieder am Mittwoch, 28. September, mit einem Vortrag über Asteroiden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Joachim Dege

doc6sm1vrkpnmcnk9rechg
Vor den Kunden kommt der Stand-Aufbau

Fotostrecke Burgdorf: Vor den Kunden kommt der Stand-Aufbau