Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bachpreisträgerin singt im Schloss

Burgdorf Bachpreisträgerin singt im Schloss

Der Lebensfreude widmet der Kulturverein Scena das Sommerkonzert seiner Barockreihe „Die 4 Jahreszeiten“. Unter dem Titel „Lauter Wonne, lauter Freude“ interpretieren die Bachpreisträgerin Marie Friederike Schöder (Sopran) und das Barock:Trio:Köln im Schloss Werke von Bach, Händel und Telemann.

Voriger Artikel
Überfall: Anstifter zahlt die Zeche
Nächster Artikel
Unbekannter stiehlt Börse und hebt Geld ab

Die Bachpreisträgerin Marie Friederike Schöder (Sopran) bestreitet das Sommerkonzert der Barockmusikreihe "Die 4 Jahreszeiten" am 19. Juni im Burgdorfer Schloss.

Quelle: Nadine Stenzel

Burgdorf. Das Konzert am Sonntag, 19. Juni, beginnt um 17 Uhr. Den Titel für das Konzert entlehnten die vier Musiker – die Sängerin wird begleitet von Darja Großheide (Travers- und Blockflöte), Ulrike Schaar (Violoncello) und Markus Märkl (Cembalo) - einer gleichnamigen Kantate Telemanns. Im Konzert lassen Schöder und das Barock:Trio:Köln zwei Arien aus der Telemann'schen Kirchenkantate „Seele, lerne Dich erkennen“ erklingen. Was das für den zu erwartenden Hörgenuss des Publikums bedeutet, mag man erahnen, wenn man weiß, wie die zweite Arie heißt: „So will ich Dich mit Freuden küssen“.

Schöder singt an großen Häusern wie der Semperoper Dresden und auf renommierten Konzertpodien wie dem Leipziger Gewandhaus. Neben der Oper gilt die große Liebe der Sängerin der Kirchenmusik. 2008 gewann sie als erste Sopranistin der Geschichte des Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerbs den ersten Preis in Leipzig.

Was das leiseste Instrument der Barockzeit, die Flöte, an großartigem Klangerlebnis zu bieten hat, will das Kölner Ensemble mithilfe von Händels Flötensonate in e-moll (HWV 375) unterstreichen. Der Rest des Konzerts gehört dem Musikgenie Johann Sebastian Bach. Die Arie „Schweigt Ihr Flöten, schweigt Ihr Töne“ aus der Kantate „O holder Tag“ (BWV 210) macht da nur den Anfang, bevor die preisgekrönte Sopranistin den Konzertbesuchern im zweiten Teil die Arie „Meine Seele sei vergnügt“ (BWV 204) ins Stammbuch singen will. Der Genuss kommt zum Schluss mit der Arie „Ei! Wie schmeckt der Coffee süße“ aus Bachs berühmter „Kaffeekantate“, mit der der Thomaskantor dem zu seiner Zeit in Mode gekommenen Getränk ein Klangdenkmal setzte.

Eintrittskarten für das Konzert gibt es zum Preis von 19 Euro an der Abendkasse und im Vorverkauf über das Scena-Servicetelefon 0 51 36 / 89 69 57 sowie in Burgdorf in der VVV-Geschäftsstelle, Braunschweiger Straße 2, und in Wegeners Buchhandlung, Hannoversche Neustadt 25.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied