Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wenige junge Autoren beteiligen sich

Burgdorf Wenige junge Autoren beteiligen sich

Die Zahl der Einsendungen zum Jugend-Literaturwettbewerb ist in diesem Jahr drastisch zurückgegangen. Während im Vorjahr noch um die 350 Schüler Texte geschickt hatten, waren es dieses Mal kaum mehr als 150. "Das ist die Zahl des ersten Wettbewerbes", sagte Stadtjugendpfleger Bernd Witte.

Voriger Artikel
Unbekannte beschädigen Hausfassade
Nächster Artikel
Mercedes rammt Renault Twingo

Nur 150 Nachwuchsautoren haben sich am Literaturwettbewerb der Stadt beteiligt. Im Vorjahr waren es 350.

Quelle: Symbolbild

Burgdorf. Im Grunde ist der von der Burgdorfer Stadtjugendpflege für Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze, die Wedemark und Umgebung ausgerichtete Wettbewerb ein Selbstläufer. Nach dem ersten Wettbewerb im Jahr 1997 war die Teilnehmerzahl fast immer gestiegen und hat vor einigen Jahren sogar den Spitzenwert von rund 370 erreicht.

Den eklatanten Einbruch kann Witte sich nicht erklären. Die Gründe werden wohl auch im Dunkeln bleiben. "Wir haben nicht die Zeit und das Geld, das herauszukriegen", sagte der Stadtjugendpfleger. Sicher ist: An mangelnder Werbung hat es nicht gelegen. Wie bisher wurde in rund 30 Schulen für den Wettstreit geworben, dazu über die Kommunen und Banken vor Ort.

Die spannende Frage ist nun, ob angesichts der reduzierten Anzahl an Beiträgen überhaupt in allen acht Kategorien Preise vergeben werden können. Differenziert wird nach vier Klassenstufen von fünf und sechs an aufwärts und in Geschichte und Gedicht. Nach Wittes erster Einschätzung gibt es die meisten Einsendungen in den Klassenstufen fünf bis acht. Wie die genaue Verteilung ist, wird in den nächsten Tagen ermittelt. Dann ist es Sache der fünfköpfigen Jury um den hannoverschen Texter und Schriftsteller Kersten Flenter darüber zu entscheiden, ob eine Kategorie bewertet werden kann oder nicht.

In den kommenden vier, viereinhalb Wochen lese dann jedes Jurymitglied auch jeden Beitrag und vergebe bis zu 100 Punkten pro Autor, erläuterte Witte das Verfahren. Danach kommt die Jury zusammen und verständigt sich über Texte mit ähnlicher Punktzahl. Die Preisverleihung ist im Mai. Der  genaue Termin steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wqof40ajkyk3fjy2ls
Führer-Gruppe investiert in den Helenenhof

Fotostrecke Burgdorf: Führer-Gruppe investiert in den Helenenhof