Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Otze sucht den Armbrust-König

Otze Otze sucht den Armbrust-König

Der Schützenverein Otzenia pflegt eine ungewöhnliche Tradition: Jedes Jahr zum Schützenfest schießt er einen Armbrust-König aus. „Leider treten inzwischen nur noch Vereinsmitglieder zu diesem Wettbewerb an“, sagt Schützenchef Karl-Heinz Dralle. Deshalb rührt der Verein jetzt die Werbetrommel.

Voriger Artikel
Woher stammen die Verletzungen?
Nächster Artikel
Die Straße wandelt sich zur Galerie

Schützenvereinsvorsitzender und amtierender Armbrustkönig Karl-Heinz Dralle zeigt wie die Armbrust angelegt wird.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Otze. Jeder Einwohner Burgdorfs und seiner Ortsteilen ab 18 Jahren ist eingeladen, in die Fußstapfen Wilhelm Tells zu treten. „Allerdings“, sagt Dralle schmunzelnd, „ist die Otzer Armbrust ein reines Sportgerät und keine Waffe.“

Das Armbrustschießen ist für Sonntag, 10. Juli, von 10 bis 12 sowie von 15.30 bis 18 Uhr angesetzt. Zur selben Zeit werden auch die Wettbewerbe um die Schülerscheibe (acht bis elf Jahre) mit dem Lichtpunktgewehr, die Jugendscheibe (12 bis 20; Luftgewehr) und die Volksscheibe (ab 18; Luftgewehr) ausgetragen. Diese Disziplinen sind offen für jedermann. Vereinsmitglieder weisen die Teilnehmer am Schießstand ein. Nur das Schießen um die Schützen- und die Ehrenscheibe ist den Otzenianern vorbehalten.

Die Vorbereitungen des Otzer Schützenfests, das von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. Juli. gefeiert wird, ist mit viel Arbeit für den Vorstand verbunden. Dralle selbst erledigt zusätzlich den „ganzen Schriftkram“ für das Fest. Denn der 98 Mitglieder zählende Verein hat derzeit keinen Schriftwart. „Vereine einladen, Ankündigungen aufhängen, Urkunden und Essensmarken drucken“, zählt der 70-Jährige, der seit zehn Jahren Vorsitzender ist, einige Aufgaben auf.

Im Augenblick sucht er noch eine zweite Musikkapelle für den Festumzug. Das Celler Schützenfest am selben Wochenende fische alles weg, so Dralle. Ein Problem gibt es auch mit der Kuchenlieferung für die Kaffeetafel, zu der der Ortsrat für Sonntag einlädt. Die Bäckerei habe den Auftrag kurzfristig zurückgegeben, sagt Dralle.

Erstmals werde ein vom Traktor gezogener Anhänger mit Sitzen den Festumzug begleiten – „für diejenigen, die am Umzug teilnehmen wollen, aber nicht mobil genug sind“, kündigt Dralle an.
Festwirt ist Benjamin Koch. Er lässt bereits das Zelt mit Biergarten auf dem Otzer Festplatz aufbauen. Autoscooter, Kinderkarussell, Schießbude, Imbissstände, Bierpavillon und Crêpeswagen folgen.

doc6qh5n8xbdvr1m2syj9zg

Fotostrecke Burgdorf: Otze sucht den Armbrust-König

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Anette Wulf-Dettmer

doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt