Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Berliner Ring nach Feuerwehrübung wieder frei

Burgdorf Berliner Ring nach Feuerwehrübung wieder frei

Weil die Ortsfeuerwehren von Lehrte und Burgdorf im C-Trakt des Schulzentrums eine Großübung durchführten, blieb der Berliner Ring zeitweise gesperrt. Zahlreiche Schaulustige hatten sich am Schulgelände versammelt und schauten sich die Notfallübungen an. 

Voriger Artikel
Wenn Wespen gleich nebenan ihr Nest bauen
Nächster Artikel
Die richtigen Worte für den Tod finden

Die Feuerwehr probt den Notfall in Burgdorf.

Quelle: Antje Bismark

Burgdorf. Ein scheinbarer Großalarm hat sich am Dienstag gegen 18 Uhr als Übung für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt herausgestellt: In der ersten Alarmierung, die Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann erhalten hatte, hieß es noch, eine Brandmeldeanlage im C-Trakt des Gymnasiums habe ausgelöst – deshalb rückten die Burgdorfer Brandbekämpfer aus.

Die Ortsfeuerwehren von Burgdorf und Lehrte haben am Dienstag am Schulzentrum Burgdorf für den Notfall geprobt.

Zur Bildergalerie

„Auf der Anfahrt verschärfte sich das Szenario, weil Anrufer aus benachbarten Häusern von mehreren Personen im Gebäude berichteten“, sagte Bethmann, der die Einsatzleitung übernommen hatte, nach der Übung gegen 19.40 Uhr. Wegen der neuen Situation habe er die anderen Ortsfeuerwehren alarmiert, und als fiktive Partner auch die Drehleiter aus Lehrte, die Ortsfeuerwehr Immensen sowie Atemschutzgeräteträger über die Feuerwehrtechnische Zentrale Ronnenberg angefordert.

Nach einer ersten Erkundung des verqualmten Gebäudeteils, das demnächst einem Anbau weichen soll, mit Zugführer Frank Riehlein stellte sich das Szenario als Übung heraus. „Wir haben alle Personen gerettet, zum Teil über die Drehleiter“, sagte Bethmann.

Den Ablauf der Übung verfolgten fünf Beobachter, eine Analyse steht noch aus. Während der Arbeiten sperrte die Feuerwehr den Berliner Ring, unter anderem für den Arbeiter-Samariter-Bund. Dessen Mitglieder versorgten die geretteten Personen, deren Verletzungen zuvor mit beeindruckendem Rot geschminkt worden waren. Nach etwa zwei Stunden war die Strecke wieder frei. Inzwischen ist die Sperrung aufgehoben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an