Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Big Band Night: Sängerinnen sind Königinnen

Burgdorf Big Band Night: Sängerinnen sind Königinnen

„Jazz zum Abheben“ hatten die Big Band Burgdorf, die Youngstars und die Big Band des Gymnasiums den Besuchern der 1. Burgdorfer Big Band Night im ausverkauften Veranstaltungszentrum StadtHaus angekündigt. Das war nicht zu viel versprochen.

Voriger Artikel
Gemeinsam für ein barrierefreies Burgdorf
Nächster Artikel
Burgdorf feiert in den Mai hinein

Die Big Band Burgdorf wird von Joachim Hunold geleitet. Zum letzten mal dabei: Sängerin Nadine Ratz . Köhler

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. Coole Jazzstandards, mitreißende Filmmusiken und ballroomverdächtige Latinklänge ließen die Musikfreunde an den Tischen swingen. Brillante Instrumentalsoli, Sängerinnen, die alles gaben und hörenswerte Eigenkompositionen: Mehr konnten sich die Zuhörer nicht wünschen.

Dabei war Big Band nicht gleich Big Band: Die Big Band des Gymnasiums, geleitet von Musiklehrer Tobias Kanthak, bewies Qualitäten als klassische Jazzbigband. Schnell spielten sich die Schüler frei und begeisterten mit Standards wie „Cantaloupe Island“ von Herbie Hancock, aber auch mit Eigenkompositionen von Kanthak („Extertaler“) und Sängerin Barbara Greulich („Gaps“, „Stop“).

Die seit 30 Jahren bestehenden Youngstars, die Konzertband der Musikschule Ostkreis Hannover, warfen Poppiges wie ein fantastisches Grease-Medley und eine Instrumentalversion von „Skyfall“ ins Rennen. Die Big Band Burgdorf, eine weitere Formation der Musikschule Ostkreis, verabschiedete ihre scheidende Sängerin Nadine Ratz standesgerecht mit „Fly me to the Moon“ und „Respect“.

Für ein großartiges Konzert vor ausverkauftem Haus bekamen die Musiker jede Menge Applaus.

doc6pj3vs5djwj71tbaeia

Fotostrecke Burgdorf: Big Band Night: Sängerinnen sind Königinnen

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied