Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Jochen Mellins Fotos gehen online

Burgdorf/Hannover Jochen Mellins Fotos gehen online

Die Region Hannover geht am Dienstag mit ihrem Bildarchiv online. Das Fundament des neuen digitalen Portals bilden zum Großteil Fotos aus dem Nachlass des einstigen Kreisblatt- und HAZ-Redakteurs Jochen Mellin aus Burgdorf.

Voriger Artikel
Burgdorfer SG stellt gleich zwei Kreiskönige
Nächster Artikel
Zimmerleute erhalten ihre Zeugnisse

Jochen Mellin in den 1950er Jahren.

Quelle: r

Burgdorf. Das Fotoarchiv Mellins, der vor sieben Jahren verstorben ist, hatte dessen Witwe Ute vor fünf Jahren dem Verkehrs- und Verschönerungs-Verein (VVV) Burgdorf übergeben. Sie wollte verhindern, dass dieser zeitgeschichtliche Schatz verloren ging. Rund zwei Jahren hat Dieter Heun gemeinsam mit Ernst Cordes, Otto Lorenz und Heinz Neumann die mehr als 20 Ordner Mellins mit mehr 130.000 Kleinbild- und Mittelformat-Negativen aus fünf Jahrzehnten gesichtet. Leider seien sie nicht beschriftet gewesen und auch nicht "nach einen für uns nachvollziehbaren System geordnet", berichtet Heun. "Deshalb war es wichtig, dass  die drei gestandenen Burgdorfer, die sich auskennen in der Stadt, die Foto anschauten."

Rund 1900 Bilder konnte das Quartett zuordnen, sodass Heun sie digitalisierte. Da die Negative danach zunächst in den Müll sollten, landeten sie in einem großen Karton. Doch dazu kam es nicht, der Leiter des Regionsarchivs im Schloss Landestrost, Sebastian Post, erfuhr von diesen Schätzen der Zeitgeschichte und holte den Karton im Juli 2014 kurzerhand ab. Ute Mellin übertrug gleichzeitig die Nutzungsrechte an den Fotos an die Region.

Die Region wollte die opulente Menge an Bildmaterial digitalisieren lassen und zunächst grob verschlagworten. Weil natürlich auch die Mitarbeiter des Regionsarchiv längst nicht alle Bilder zuordnen können, haben sie Teile davon probeweise veröffentlicht mit der Frage, ob jemand etwas zu den Fotos sagen könne. Die Resonanz sei verblüffend groß gewesen, berichtete Heun, der nach wie vor engen Kontakt zu Post hält.

Wenn morgen das Bildarchiv der Region freigeschaltet wird für jedermann, dann sind längst noch nicht alle Fotos Mellings zur lokalen und regionalen Zeitgeschichte beschriftet. Vielmehr hoffen die Archivmitarbeiter, dass sich Bürger melden, die ihnen weitere Informationen geben können, wo, wann und bei welcher Gelegenheit die Bilder entstanden sind. 

Die Fotos, die Heun für den VVV digitalisiert und mehrfach gespeichert hat, können derzeit noch nicht öffentlich angeschaut werden. Irgendwann soll das laut Heun aber der Fall sein. Bislang nutzt der VVV die historischen Aufnahmen nur intern oder um Ausstellungen in Stadtmuseum und KulturWerkStadt zu bestücken.

doc6qxgpg1xeyem6kjzcwh

Fotostrecke Burgdorf: Jochen Mellins Fotos gehen online

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xez1gaopm11h45vfidl
Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk

Fotostrecke Burgdorf: Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk