Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Birgit Meinig bleibt Ortsbürgermeisterin

Burgdorf Birgit Meinig bleibt Ortsbürgermeisterin

Birgit Meinig bleibt nach dem Willen des Ortsrates die Ortsbürgermeisterin der beiden Dörfer Ehlershausen und Ramlingen. Zu ihrem Stellvertreter wählte das Gremium den Christdemokraten Jörg Gaus. Weil es für dessen Wahl zwei Wahlgänge brauchte, spricht die CDU von einem Eklat.

Voriger Artikel
Schützen wählen bisherigen Vorstand wieder
Nächster Artikel
Kinder führen farbenprächtiges Musical auf

Einstimmig wiedergewählt: Birgit Meinig (SPD) bleibt die Ortsbürgermeisterin der Dörfer Ramlingen und Ehlershausen.

Quelle: Joachim Dege

Ramlingen/Ehlershausen. Es war am Dienstagabend die konstituierende Sitzung des neuen Ortsrates nach der Kommunalwahl Anfang September. Somit hatte das Gremium als vornehmste Aufgabe, das Amt des Ortsbürgermeisters und eines Stellvertreters neu zu besetzen.

Die aktuellen Mehrheitsverhältnisse, wonach die SPD vier Sitze hat, die CDU zwei Sitze und die FDP einen Sitz, hatten Meinigs Wiederwahl als recht wahrscheinlich erscheinen lassen. So kam es auch: Meinig erhielt sechs Stimmen; nur der Liberale Thomas Dreeskornfeld war beruflich verhindert und konnte an der Sitzung nicht teilnehmen.

Die Wahl des Stellvertreters verlief dann weniger glatt, als es sich die CDU erhofft hatte. Die SPD zeigte sich zwar bereit, das Amt dem Christdemokraten Gaus zuzugestehen, obwohl die CDU angesichts der Mehrheitsverhältnisse keinerlei Anspruch hat auf den Posten. Wegen persönlicher Angriffe gegen Meinig im Wahlkampf und eines irritierenden Auftritts von Gaus in der letzten Sitzung des alten Ortsrats – Gaus habe den gesamten Ortsrat der Unfähigkeit bezichtigt – habe man aber ein Zeichen setzen wollen, sagte Meinig dieser Zeitung.

Es bedurfte dann zweier Wahlgänge, bis Gaus gewählt war. In beiden bekam er nur die zwei Stimmen der CDU, darunter seine eigene. Drei Sozialdemokraten enthielten sich, Meinig stimmte mit Nein. Weil es im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit gebraucht hätte, musste ein zweiter Wahlgang her, wo schließlich die einfache Mehrheit genügte.

Exortsratsmitglied Matthias Rickel (CDU) bezeichnet Gaus’ Wahl in einem Facebook-Post als einen Eklat. Mirco Zschoch, der CDU-Fraktionschef im Rat der Stadt, geht noch weiter. Er wirft der SPD vor, „jeglichen politischen Anstand verloren“ zu haben und spricht von einer „schweren Belastung für die weitere Zusammenarbeit, die vor dem Hintergrund der katastrophalen Haushaltslage dringend geboten wäre“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen