Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bücher werden zum Bildmotiv

Burgdorf Bücher werden zum Bildmotiv

Bei einem Ferienleseprojekt der Stadtbücherei lernen Schülerinnen fotografieren. Ihre Motive haben sie in der Bücherei in Burgdorf gesucht.

Voriger Artikel
Neue Wäscherei geht bald in Betrieb
Nächster Artikel
Toiletten sind 24 Stunden geöffnet

Geknipst beim Bücher-Domino: Alina Wolf (12) zeigt ihr Foto, das sie in der Bücherei geschossen hat.

Quelle: Jessica Schober

Burgdorf. Schnell wie der Blitz, so flink hätten die Nachwuchsfotografinnen wohl sein müssen, um ein scharfes Bild zu machen. Doch die Bücher, die die Mädchen gemeinsam mit Büchereileiterin Andrea Nehmer-Rommel aufgestellt hatten, purzelten um wie Dominosteine, sodass die Finger auf den Auslösern kaum hinterherkamen. Macht nichts, noch mal von vorn.

„Fotografieren wie ein Profi“, war das Motto des Ferienleseprojekts, das der Julius-Club für Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahren anbot. „Wir wollen das Gemeinschaftsgefühl in unserem Leseclub stärken, deshalb gibt es bei uns auch Kinder-Yoga oder eben den Fotografiekursus“, sagte Nehmer-Rommel.

Mit ihrer eigenen Kamera ausgestattet sind vier Mädchen zum Kursus gekommen. Die zwölfjährige Alina Wolf hat schon Erfahrung. Beim Naturschutzbund fotografiert sie öfter mit der Profikamera eines Vereinsmitglieds. „Am liebsten mache ich Bilder von Käfern und Fröschen, zum Beispiel auch aus der Froschperspektive“, berichtete sie. In der Bücherei landeten jedoch eher Buchrücken vor ihrer Linse. Auch das interessierte die Schülerin. „Mich fasziniert beim Fotografieren die Vielfalt der Objekte und Perspektiven.“ Eigentlich sollte der Fotokursus im Freien stattfinden. Nehmer-Rommel hatte geplant, die schönsten Leseplätze in der Stadt abzulichten. Angesichts der unsicheren Wetterprognose improvisierte sie kurzerhand und ließ sich kreative Motive innerhalb der Bücherei einfallen. So stellten die Jugendlichen das Logo des Julius-Clubs nach und knipsten sich gegenseitig liegend neben einem Bücherturm. Mal von der Leiter, mal kniend am Boden lernten die Nachwuchsfotografinnen neue Blickwinkel kennen.

Die nächste und letzte Aktion des Julius-Clubs in den Sommerferien ist für Dienstag, 9. September, geplant. Ab 11 Uhr können Jugendliche „Bilder aus Wörterwolken“ herstellen.

Von Jessica Schober

„Wortwalz“

Die Autorin dieses Textes, Jessica Schober, ist derzeit auf „Wortwalz“ durch deutsche Lokalredaktionen. Insgesamt drei Monate und einen Tag ist sie auf Wanderschaft durch Deutschland und arbeitet vor Ort mit. Ihr Ziel: Menschen kennenlernen und Einblicke in die Arbeit der Lokaljournalisten gewinnen. Burgdorf ist für die 26-Jährige ein Heimspiel – beim Anzeiger machte sie vor Jahren als Praktikantin und freie Autorin erste journalistische Schritte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wb5g2out6a1leaojdg8
FDP will Politik neu denken

Fotostrecke Burgdorf: FDP will Politik neu denken