Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Burgdorf bekommt eigene Brauerei

Nach fast 150 Jahren Burgdorf bekommt eigene Brauerei

Nach fast 150 Jahren wird es in Burgdorf wieder eine Brauerei geben: Julia Rohlf und Uwe Grünheid werden in den Räumen der Traditionsschlachterei Fritz Burgdorf mitten in der Altstadt ihre Spezialbiere brauen.

Voriger Artikel
400 Burgdorfer informieren sich über Flüchtlingsheime
Nächster Artikel
Stadt informiert über Flüchtlingsunterkünfte

In Burgdorf wird es nach vielen Jahren demnächst wieder selbstgebrautes Bier geben.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Burgdorf. Am Mittwoch haben die beiden ihre Brauerei Burgdorf GmbH & Co.KG gegründet, am Sonnabend unterschreiben sie den Mietvertrag für die Betriebsräume. Die Schlachterei hatte laut Vermieterin Elfi Eichinger ihren Betrieb 2009 eingestellt.

An der Wallstraße wird Julia Rohlf nicht nur ihre ober- und untergärigen Biere nach alter Handwerkskunst brauen. Es wird auch einen Verkaufsraum geben. "Und wir stellen eine Zapfanlage auf - zum Verkosten und fürs Feierabendbier", kündigt sie an. Ziel der beiden Unternehmer aus Kolshorn ist es, dass die Brauerei in diesem Frühling in Betrieb geht. Den genauen Zeitpunkt können sie nicht nennen: "Das hängt von der Lieferzeit der speziellen Brauanlage ab, diese beträgt derzeit 14 Wochen", sagt Rohlf.

Davon unabhängig soll jedoch die Verkaufsstelle zum 30. April öffnen. "Unser Maibock ist schon in der Gärung und wird pünktlich fertig sein", sagt Rohlf. Derzeit braut die junge Frau ihre Biere in einer Springer Brauerei, in die sie sich eingemietet hat. Sobald sie ihr Bier in Burgdorf gebraut werden kann, ist Springe Vergangenheit.  

Von Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Burgdorf

Die Bürger in Burgdorf haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rmc07ut9o6p0ykvhaz
Hannelore I. ist die neue Erntekönigin

Fotostrecke Burgdorf: Hannelore I. ist die neue Erntekönigin