Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Burgdorf feiert in den Mai hinein

Burgdorf/Schillerslage Burgdorf feiert in den Mai hinein

Der Mai ist gekommen: Mit dem Tanz in den Mai auf dem Spittaplatz, den traditionellen Maibaumfesten und Freiluftkonzerten haben die Burgdorfer in der Stadt und in den Ortsteilen den Wonnemonat gebührend begrüßt.

Voriger Artikel
Big Band Night: Sängerinnen sind Königinnen
Nächster Artikel
Feuerwehr rettet verletzte Katze

Auch die Jüngsten sind, gut geschützt, mit beim Tanz in den Mai auf dem Spittaplatz. 

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. Die Bäume schlagen aus und die Maibäume streben in die Höhe: Mit purer Muskelkraft der sogenannten Montagsrunde und jede Menge Geselligkeit haben die Schillerslager am Sonnabend, wie zahlreiche andere Ortschaften auch, dieser Tradition gehuldigt. Neben Bratwurst und Bier gehört dazu auch die Ansprache, die Ortsbürgermeister Manfred Dunker auf dem Dorfplatz hielt.

In die Freude über die funktionierende Dorfgemeinschaft musste Dunker einen Wermutstropfen schütten: Der Spielmannszug des SSV Schillerslage ist so dünn besetzt, dass er alle Auftritte für dieses Jahr abgesagt hat. Damit „wenigstens bei unserem eigenen Schützenfest gespielt werden kann“, suche man händeringend vier Flötisten, einen Lyra- und einen Beckenspieler, warb Dunker und nutzte so das Fest für einen Hilferuf.

Personell so komfortabel besetzt, dass sie ihre alljährlichen Freiluftkonzerte problemlos geben konnten, sind der Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft und das Fanfarencorps Wikinger. Mit beschwingten Melodien begeisterten die Schützen ihre Zuhörer hinter der ehemaligen Landratsvilla im Stadtpark ebenso wie die Winkinger ihr Publikum auf dem Vereinsgelände an der Friederikenstraße.

Deutlich mehr Dezibel hatte der Auftritt der Westernhagen-Tribut-Band Mit 18 beim Tanz in den Mai auf dem zu abendlicher Stunde vollen Spittaplatz. Wer sich direkt vor die Bühne wagte, ohne einen Gehörschutz zu tragen, riskierte einen temporären Tinnitus.

Der Auftritt von Sänger Prinz und seinen Mannen machte diese Gefahr aber mehr als wett: Mit Songs und Show des charismatischen Aneckers Westernhagen ging die Post ab. Von älteren Stücken wie „Ich bin ein Mann“ und „Lady“. Und bei Klassikern wie „Freiheit“ leuchteten die Feuerzeuge wie beim Original.

doc6pj46ehssllksubpeia

Fotostrecke Burgdorf: Burgdorf feiert in den Mai hinein

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen