Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Je oller desto doller: Alfa mit Flirtfaktor

Burgdorf Je oller desto doller: Alfa mit Flirtfaktor

Da geht Fans alter Autos das Herz auf: Zum Abschluss der Ausstellung "Burgdorf bewegt sich" hat der Burgdorfer Motorsportclub (BSC) sehenswerte Oldtimer vor dem Stadtmuseum zur Schau gestellt.

Voriger Artikel
Tag der offenen Tür: Hier spielt die Musik
Nächster Artikel
Unfall fordert drei Verletzte

Helmut Meyer präsentiert seinen Alfo Romeo Nuovo Super 1600 vor dem Stadtmuseum.

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. Helmut Meyer aus Wettmar ist ein untypischer Oldtimerbesitzer. Er lässt seinen roten Alfa, Baujahr 1976, auch bei Regen auf die Straße. Und das nicht zu knapp. Rund 10.000 Kilometer macht der schmucke Flitzer mit "hohem Flirtfaktor" im Jahr, sagt Meyer: "Ich glaube an Liebe auf den ersten Blick", sagt Meyer. Die traf ihn beim Anblick seines 103 PS starken Gefährts vor 20 Jahren. Sie hält bis heute.

Nicht zu übersehen ist das Tanklöschfahrzeug TLF 16. Friewi Kuhfuß und Wilfried Schiefler von den Alterskameraden der freiwilligen Feuerwehr Burgdorf kümmern sich um den Oldtimer, der 1957 gebaut wurde und von dort bis 1974 in Burgdorf eingesetzt war.

Karl-Heinz Thoma, Vorsitzender des rund 70 Mitglieder zählenden BMC, bedauert, dass es immer schwieriger sei, Klubnachwuchs zu finden. "Es ist halt ein nicht ganz günstiger und zeitintensiver Sport." Zudem werde es immer schwieriger, Veranstaltungen genehmigt zu bekommen.

doc6pc1k23ffc7hu1s8ane

Fotostrecke Burgdorf: Je oller desto doller: Alfa mit Flirtfaktor

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön