Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zocken im Pfarrheim

Burgdorf Zocken im Pfarrheim

Ob Brett-, Karten- oder Würfelspiel: „Stadt Land Spielt!“ lädt wieder zur analogen Spielfreude in Burgdorf ein. Zum vierten Mal startet das Projekt im September in mehr als 70 deutschen und österreichischen Städten – darunter auch Burgdorf.

Voriger Artikel
Viel zu entdecken auf der Deponie
Nächster Artikel
"Unschuldig im Gefängnis"

Der Burgdorfer Spieltreff lädt wieder zu einem Spiel-Wochenende ein.

Quelle: Johanna Stein

Burgdorf. Am Spielwochenende, 10. und 11. September, wartet ein umfangreiches Repertoire von etwa 100 Spielen auf die Besucher im Pfarrheim, Im Langen Mühlenfeld 19. Die Experten vom Treff „Burgdorf spielt“ erklären die Regeln und geben wertvolle Tipps. Los geht es an beiden Tagen um 15 Uhr, Sonnabend gibt es Spielspaß mit Open End, Sonntag endet das große Spielen um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

In diesem Jahr bietet das Burgdorfer Spielewochenede drei besondere Highlights. Bei dem „Hanabi-Benefiz-Spiel“ spielen alle Teilnehmer gemeinsam für den guten Zweck. In jeder Partie können Spendentaler erspielt werden, die anschließend dem Burgdorfer Mehrgenerationenhaus in Form von Spielen aus dem Abacus-Verlagsprogramm zugutekommen.

Auch mit von der Partie ist das neue „Catan Big Game“, das zum Jubiläum des Klassiker „Siedler von Catan“ mit neuen Figuren, Sonderkarten und einigen Regeländerungen erschienen ist. Zudem richtet „Burgdorf spielt“ eines von zwölf Qualifikationsturnieren im Spiel „Saboteur“ am Sonnabend, 10. September, um 16 Uhr aus. Die Sieger qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft auf der Spielemesse in Essen im Oktober. „Stadt Land Spielt!“ ist ein Projekt des Österreichischen Spielemuseums, des Deutschen Spielemuseums Chemnitz, des Deutschen Spielearchivs Nürnberg, des Niedersächsischen Spielezentrums Drübberholz sowie des Spielezentrums Herne, welche gemeinsam mit der planetlan GmbH die Bedeutung des Spielens in der Gesellschaft fördern wollen. Seit 2013 widmet das Projekt jährlich ein ganzes Wochenende in Deutschland und Österreich dem Gesellschaftsspiel.

„Burgdorf spielt“ sucht für seine wöchentlichen Treffen noch weitere Mitspieler. Die Spieler treffen sich jeden dritten Montag im Monat ab 18 Uhr im Frauen- und Mütterzentrum, an allen anderen Montagen im Pfarrheim.

Von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an