Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Charbonnier wird nicht Braunschweiger Bischof

Superintendent bleibt in Burgdorf Charbonnier wird nicht Braunschweiger Bischof

Superintendent Ralph Charbonnier, Chef des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Burgdorf, wird nicht Bischof in Braunschweig. Die Landeskirche hat für das Amt den Kandidaten aus Husum bevorzugt.

Voriger Artikel
Trotz Stütze nicht abgehängt
Nächster Artikel
Charbonnier: Bin zu einhundert Prozent hier

„Wir werden weiter zusammen arbeiten und leben - und ich werde es gerne tun“: Ralph Charbonnier will sich jetzt wieder auf seine Tätigkeit als Superintendent konzentrieren.

Quelle: Archiv

Burgdorf/Braunschweig. Die Synode der Braunschweigischen Landeskirche hat den für Kirchenführungsämter hoch gehandelten Theologen am Sonnabend nicht zum neuen Bischof der Braunschweigischen Landeskirche gewählt. Das Kirchenparlament dort entschied sich im dritten Wahlgang für Pastor Christoph Meyns aus Husum in Schleswig-Holstein als Nachfolger von Landesbischof Friedrich Weber. Charbonnier hatte für den Fall seiner Nichtwahl angekündigt, dass er seine Aufgaben in Burgdorf auch in Zukunft mit Lust und Engagement erledigen wolle.

Das bestätigte Charbonnier nach der Wahl am Sonnabend nochmals in einem Brief an die Mitglieder des Kirchenkreisvorstandes und der Kirchenkreiskonferenz Burgdorf: „Die Zeit der Ungewissheit war anstrengend. Immer wieder mit mehreren Optionen umzugehen, ist emotional und planerisch nicht immer einfach gewesen. Nun aber ist klar: Wir werden weiter zusammen arbeiten und leben - und ich werde es gerne tun.“
Von Joachim Dege

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Keine Mehrheit Burgdorfer Kandidat
Foto: Der Husumer Pastor Christoph Meyns (re.) ist neuer Landesbischof von Braunschweig. Er setzte sich auch gegen einen Kandidaten aus Burgdorf, Ralph Charbonnier (li.), durch.

Der Husumer Pastor Christoph Meyns ist neuer Bischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig. Der 51-Jährige wurde am Sonnabend im dritten Wahlgang von der Landessynode gewählt. In geheimer Abstimmung erhielt er 32 von 53 Stimmen.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel