Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Chinesen feiern Neujahr in Burgdorf

Burgdorf Chinesen feiern Neujahr in Burgdorf

Am Montag hat in China das neue Jahr begonnen - das Jahr des Affen. Das haben Lehrerin Juliane von Hinüber-Jin und eine Gruppe chinesischer Austauschschüler, die sich gegenwärtig in Burgdorf aufhalten, jetzt im Jugendkulturhaus JohnnyB. mit einem Frühlingsfest gefeiert.

Voriger Artikel
Experte zählt mehr Fledermäuse
Nächster Artikel
Generationswechsel im Kino

Beim chinesischen Frühlingsfest im Jugendkulturhaus JohnnyB.kochen die Austauschschüler aus Yuxi gemeinsam mit Burgdorfer Kindern.

Quelle: Johanna Stein

Burgdorf. In verschiedenen Workshops zeigten die chinesischen Schüler Burgdorfern ihre Kultur und Traditionen. Danach gab es ein gemeinsames chinesisch-deutsches Festmahl, das die Gäste zuvor selbst in einem der Workshops zubereitet hatten. Schließlich feierten die Gastschüler eine Party mit den Burgdorfern - mit Tanz-Spielen, Wichteln und Wunsch-Luftballons.

In einem Workshop lernten die Teilnehmer Origami, andere übten sich in Kalligrafie und zeichneten „Fu“ - das chinesische Wort für „Glück“. Eine Gruppe spielte gemeinsam die Brettspiele „Weiqi“ und „Wuziqi“. Bei den Mädchen, die am Rosenmontag ohnehin in Karnevalslaune waren, kamen das Verkleiden mit traditionellen chinesischen und koreanischen Gewändern sowie das Schminken der Gesichter besonders gut an.

Juliane von Hinüber-Jin hat schon etliche Austausche mit chinesischen Schulen organisiert. „Die kann ich nicht mehr zählen“, sagte sie lachend. Sie lebte zehn Jahre in China und unterrichtete dort Deutsch. Unter anderem auch in der Klasse, die seit Donnerstag vergangener Woche in Burgdorf weilt und noch bis zum Sonntag bleibt. „Die Schüler habe ich unterrichtet, als sie in der siebten Klasse waren. Jetzt sind sie in der neunten - und wollten mich mal besuchen“, sagte Hinüber-Jin. Die gebürtige Burgdorferin wohnt seit Mai 2015 wieder in ihrer Heimatstadt und unterrichtet jetzt an der BBS.

Den chinesischen Austauschschülern gefällt Burgdorf. Die meisten von ihnen sind zum ersten Mal in Europa. „Die Deutschen, die ich getroffen habe, waren sehr nett“, sagte der 15-jährige Daniel.

Von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an