Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lesekreis im BMGH macht Lust am Lesen

Burgdorf Lesekreis im BMGH macht Lust am Lesen

Lust an Literatur verbindet die Besucher des Lesekreises des Burgdorfer Seniorenrates. An jedem vierten Mittwoch im Monat treffen sich desse Mitglieder im Burgdorfer Mehrgenerationenhaus (BMGH), um ein vorher verabredetes Buch zu interpretieren.

Voriger Artikel
Baukonzern saniert Altdeponie
Nächster Artikel
Gemütlich klönen - ganz ohne Aufräumzwang

Barbara Barclay-Steuart (von rechts), Karen Lüders, Jürgen Schmidt, Ute Coviello, Erika Büchse und Brigitte Amelunxen interpretieren beim Lesecafe im Burgdorfer Mehrgenerationenhaus Karl-Heinz Otts Roman "Endlich Stille". Köhler

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. "Das kennen wir doch alle, Situationen in denen wir genau wissen 'Eigentlich solltest du das jetzt tun': Und kriegen die Kurve nicht", eröffnete Brigitte Amelunxen die intensive Diskussion über Karl-Heinz Otts Roman "Endlich Stille".

"Wir diskutieren viel, auch über eigenen Erfahrungen, und versuchen immer wieder zu Buch zurückzukommen", sagt Karen Lüders, die gemeinsam mit Ute Coviello für den vom Seniorenrat initiierten Kreis verantwortlich zeichnet: "Jeder soll mitmachen können. Deshalb warten wir meist auch, bis ein Buch als Paperback erschienen ist und in der Bücherei ausgeliehen werden kann."

Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 22. Juni von 10 bis 12 Uhr im Mehrgenerationenhaus an der Gartenstraße. Dann geht es um das Buch "Im Meer schwimmen Krokodile" von Fabio Geda. Im Juli legt der Lesekreis eine Sommerpause ein. Neueinsteiger sind willkommen.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an