Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Jörg Neitzel wird neuer Ortsbrandmeister

Burgdorf Jörg Neitzel wird neuer Ortsbrandmeister

Bei der Ortsfeuerwehr Dachtmissen geht eine Ära zu Ende. In der Jahresversammlung stellte sich Ortsbrandmeister Albert Schrader jun. nach 24 Jahren an der Spitze nicht erneut zur Wahl für eine weitere Amtszeit.

Voriger Artikel
Unfall fordert hohen Schaden
Nächster Artikel
Wenn die Schrecken des Krieges stumm machen

Dachtmissen. Seine Nachfolge tritt Jörg Neitzel an, der sich seit 21 Jahren als Ortsvorsteher um die Geschicke seines Dorfes kümmert und nun auch die Feuerwehr leiten wird. Er war der einzige Kandidat.

Für seine Verdienste, die Albert Schrader jun. in seiner langen Amtszeit erworben hat, wurde er vom stellvertretenden Regionsbrandmeister Detlef Hilgert mit der silbernen Ehrennadel des Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. Der scheidende Ortsbrandmeister nahm die Anerkennung überrascht und nicht ohne Rührung entgegen. Bürgermeister Alfred Baxmann nutzte seine Gastrede für eine Laudatio. "Du hinterlässt etwas, was man hegen und pflegen muss", sagte er. Schrader besitze ein großes Pflichtgefühl und eine hohe Kompetenz in Menschenführung. Es sei ihm gelungen, junge Menschen für die Feuerwehr zu begeistern und sie so einzubinden, dass sich ein Miteinander von älteren und jüngeren Mitgliedern entwickelt habe. "Die Feuerwehr Dachtmissen hat Drive", lobte Baxmann. Dem neuen Ortsbrandmeister bescheinigte er Erfahrung in puncto Organisation.

Jörg Neitzel freut sich auf die Herausforderung. "Es ist mir eine Ehre, diese Wehr zu führen", sagte der 53-Jährige. Der Berufsfeuerwehrmann war bisher Gerätewart in der Ortsfeuerwehr und ist gerade Großvater geworden. Er wurde mit 31 von 34 Stimmen gewählt. Neitzel wird einer sich verjüngenden Ortsfeuerwehr vorstehen, der mit 14 weiblichen Mitgliedern relativ viele Frauen angehören. Mit Johanna Licht, Hanna Schrader und Feuerwehranwärterin Alexandra Kothe gibt es aktuell drei Neuzugänge.

Der scheidende Ortsbrandmeister zog eine positive Jahresbilanz. Die Ortsfeuerwehr Dachtmissen habe insgesamt 41 Aktive. Der gute Ausbildungsstand zeige sich darin, dass 22 Mitglieder den Atemschutzlehrgang erfolgreich abgeschlossen hätten. Es seien mehr als 6000 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet worden. "Wenn es um Wettkämpfe geht, zeigt unsere Ortsfeuerwehr durchaus Ehrgeiz", sagte Schrader. Sie wolle sich im diesjährigen Regionalentscheid in Stadthagen für den Landeswettbewerb qualifizieren.

Ernennungen und eine Ehrung

Nico Hoppe und Daniel Schrader wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt. Viktoria Neitzel, Sarah Liß, Clemens Lühring und Jannis Haase erhielten die Beförderung zur Hauptfeuerwehrfrau beziehungsweise zum Hauptfeuerwehrmann.

Eine ganz besondere Ehrung konnten der stellvertretende Regionsbrandmeister Detlef Hilgert und Werner Pauke, stellvertretender Zugführer des historischen Löschzuges, vornehmen. Sie zeichneten das Gründungsmitglied Otto Hüsing für 40 Jahre Mitgliedschaft im historischen Löschzug aus.

doc6tmlyqgup3l1wyjxi5q

Fotostrecke Burgdorf: Jörg Neitzel wird neuer Ortsbrandmeister

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Sybille Heine

doc6wsmfnbcthy199n6wd1
Planer schaut auf Kita, Schule, Verein

Fotostrecke Burgdorf: Planer schaut auf Kita, Schule, Verein