Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Festmeile wächst Stück für Stück

Burgdorf Festmeile wächst Stück für Stück

Unter erschwerten Bedingungen bauen derzeit die Schausteller die Stände, Fahrgeschäfte und das Zelt für das Volks- und Schützenfest 2015 auf.

Voriger Artikel
Stadt soll von Region profitieren
Nächster Artikel
Turmfalken nisten am Glockenturm

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Hendrik (von links), Harald und Frederik Müller montieren das Kinderkarussell, auch
Babyflyer genannt.

Quelle: Stefan Heinze

Burgdorf. Der seit Langem ersehnte Regen verzögerte am Montag zum Teil die Arbeiten auf dem Schützenplatz. Am Donnerstag, 25. Juni, soll das Fest aber gleichwohl wie geplant beginnen. Der Aufbau des Festzeltes dauert „gewöhnlich drei Tage“, sagte Danny Ahrend, Inhaber der Festhalle Ahrend. Bei Dauerregen bräuchten die Arbeiter einen Tag länger. Doch das will das Aufbauteam in Burgdorf auf jeden Fall verhindern. In klitschnasser Kleidung gaben die Männer gestern ihr Bestes und fügten die Gerüstteile aneinander. „Mittwoch muss alles fertig sein“, sagte Ahrend.

Der Dancer, eines der beliebtesten Fahrgeschäfte, wird sicher pünktlich fertig. Hans-Werner Rüth kam mit seiner Mannschaft nach dem nächtlichen Abbau auf dem Schützenfest in Gifhorn zwar übermüdet in den frühen Morgenstunden an. Aber für den Aufbau sind bei vier bis fünf Monteuren nur zwei Arbeitstage nötig. Nicht weit entfernt montierte die Familie Müller routiniert ihr Kinderkarussell, den bunt angestrichenen Babyflyer.

Noch keine Routine beim Aufbau in Burgdorf haben Harry-Paul Hansla und seine Mitarbeiter. Hansla ist erstmalig mit seiner Geisterbahn präsent, bei der man sich von „lebendigen Geistern“ erschrecken lassen kann.

Die Burgdorfer Schützengesellschaft schaut zuversichtlich aufs Fest. „Wir sind optimistisch, dass es perfektes Schützenwetter gibt, nicht zu warm und nicht zu kalt“, sagte Jürgen Mollenhauer.

Erste Majestäten gibt es schon

Während die Schausteller noch den Festplatz aufbauen, können sich drei junge Schützen schon über ihren Titel im Jahr 2015 freuen. Anna-Sophia Brauer ist die neue Jungschützenkönigin, Zwergenkönigin ist Rieke Hansen. Kinderkönig wurde Ole Luca Buchholz. Ole Luca wird am Donnerstag, 25. Juni, beim Kinderschützenfest um etwa 17 Uhr im Festzelt auf dem Schützenplatz proklamiert. Für die Jungschützenkönigin Anna-Sophie und die Zwergenkönigin Rieke findet die Proklamation gemeinsam mit den erwachsenen Königen am Freitag, 26. Juni, um etwa 21 Uhr am gleichen Ort statt.

Schweizer Musiker kommen zum Fest

Die Städtepartnerschaft zwischen Burgdorf an der Aue und dem schweizerischen Burgdorf an der Emme liegt zwar laut Beschluss des dortigen Gemeinde- und hiesigen Stadtrats „auf Eis“. Gleichwohl gibt es zum diesjährigen Volks- und Schützenfest ein musikalisches Lebenszeichen der nie offiziell besiegelten Verbindung. Auf Initiative von Wolfgang Obst und der Schweizerin Annette Wisler kommen die Schweizer Schlossbergmusiker zum Fest. Am Sonnabend von 11 bis 13Uhr geben die Schweizer zusammen mit dem Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen ein Platzkonzert vor dem Rathaus I an der Marktstraße. Am gleichen Tag spielen sie von 15 bis 17 Uhr vor dem Stadtmuseum. Bereits am Freitag werden die 15 Musiker gemeinsam mit den Schützen von Bürgermeister Alfred Baxmann und dem Schützenchef Jörg Hoppe begrüßt. Bis zum Sonntag haben die Musiker aus dem Emmental dann Gelegenheit, das Volks- und Schützenfest kennenzulernen, darunter als zentralen Bestandteil auch die Königsproklamation. Die Partnerschaft der namensgleichen Städte entstand 1958 infolge eines irrtümlich in Burgdorf in der Schweiz zugestellten Briefes.

Das Programm in Kürze

Donnerstag, 25. Juni: 15.30 bis 17 Uhr Kindernachmittag, mit Proklamation des Kinderkönigs im Zelt; am Nachmittag und frühen Abend diverse Platzkonzerte; 18.30 Uhr Fassanstich durch Bürgermeister Alfred Baxmann und Schützenchef Jörg Hoppe; 20.30 Uhr Aufstellung der Könige am Rathaus I, Marktstraße 55, danach großer Zapfenstreich.

Freitag, 26. Juni: 9.15 Uhr Reveille auf der Marktstraße; 12.30 bis 15.30 Uhr Königsschießen im Schützenheim; ab 20 Uhr Festball im Festzelt mit Helene-Fischer-Double-Show; 21 Uhr Königsproklamation.

Sonnabend, 27. Juni: ab 9.30 Uhr Kreiskönigsschießen; ab etwa 14.30 Uhr Kreiskönigsessen im Festzelt; ab 20 Uhr Festball im Zelt.

Sonntag, 28. Juni: 14.30 Uhr Reveille auf der Marktstraße; ab 15.30 Uhr Platzkonzerte im Festzelt; ab 18 Uhr Festball im Festzelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Stefan Heinze

doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied