Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Die Lehrjahre sind überstanden

Burgdorf Die Lehrjahre sind überstanden

Am Freitag sind acht Dachdeckerlehrlinge aus dem Innungsbezirk Burgdorf bei einer Feier in der Sorgenser Mühle freigesprochen worden.

Voriger Artikel
Feuerwehr probt für Ernstfall
Nächster Artikel
Mülldeponie-Mitarbeiter verhindern Schlimmeres

Die Auszubildenden der Dachdeckerinnung werden in der Sorgenser Mühle freigesprochen.

Quelle: Isabell Rollenhagen

Burgdorf. Lehrjahre sind keine Herrenjahre, lautet ein alter, weiser Spruch. Da ist es verständlich, dass Auszubildende bei ihrer Freisprechung nach drei Jahren froh sind, endlich Gesellen zu sein. Das gilt auch für die acht Lehrlinge, die am Freitag bei einer Feier in der Sorgenser Mühle ihre Abschlusszeugnisse erhielten. Sie sind nun Dachdeckergesellen.

Der Zeitpunkt für die Prüflinge sei trotz des typischen Sommerlochs in der Branche kein schlechter, sagte der Lehrlingswart der Dachdeckerinnung Burgdorf, Rainer Pelz. „Im Moment stehen die Chancen gut, als Dachdecker Arbeit zu finden“, ergänzte er.

Auch Adrian Brinkmann aus der Wedemark hat einen Job gefunden - wenn auch in einem anderen als seinem Lehrbetrieb. Er ist stolz, nun Geselle zu sein. „Für mich ist die Prüfung gut gelaufen“, sagte der 21-Jährige. „Nur der Theorieteil war schwierig, weil ich etwas faul bin.“ Schreibtischarbeit sei im Allgemeinen nichts für den Wedemärker. „Ich mag es, draußen zu arbeiten und an der frischen Luft zu sein“, sagte er über die Vorzüge des Jobs, der bei vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen wahrscheinlich nicht auf Platz eins der Traumberufe steht.

Davon will Pelz aber nichts spüren. „Die Ausbildungszahlen sind noch nicht rückläufig. Es ist ein attraktiver Job mit stetig steigenden technischen Anforderungen“, sagte der Lehrlingswart. „Aber in Zukunft werden wir den demografischen Wandel sicher zu spüren bekommen.“

Unter den Gesellen sind in diesem Jahr auch zwei junge Frauen. Julia Oelbüttel etwa mag an ihrem Beruf, dass es unter den Kollegen keine Zickereien am Arbeitsplatz gibt. „Als Frau muss man sich da aber schon durchsetzen können“, sagte die 23-jährige Uetzerin. In den Lehrjahren hat sie das gut hinbekommen.

Sie haben die Prüfung bestanden: Richard Braul, Adrian Brinkmann, Chiara Burgdorf, Marco Fuhrmann, Julien Nikolas Klar, Devin Malitte, Julia Oelbüttel und Mike Ritter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an