Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Ricardo in Rio“ eröffnet
 Theatersaison

Burgdorf „Ricardo in Rio“ eröffnet
 Theatersaison

Mit dem Stück „Ricardo in Rio“ beginnt am Sonntag, 9. Oktober, die neue Saison des Sonntagstheaters, das vom Jugend- und Kulturhaus JohnnyB. organisiert wird. Unterstützt wird das JohnnyB. vom Kinderschutzbund, dem Frauen- und Mütterzentrum und Kultürchen.

Voriger Artikel
Weichen für sozialen Wohnungsbau gestellt
Nächster Artikel
Polizei sucht Unfallfahrer

Ricardo in Rio; heißt das Stück; mit dem das Figurentheater Die Roten Finger am Sonntag gastiert.

Quelle: privat

Burgdorf. Zum Auftakt erzählt Bernd Linde vom Figurentheater Die Roten Finger die Geschichte von Ricardo aus dem Regenwald, der nach Rio fährt und dort für seinen Regenwald kämpfen will. In der großen Stadt trifft er auf Menschen im Karneval, auf Straßenkinder und auf den reichen Mr. Richmond. Dieser will Ricardos Heimat aufkaufen. Mit seinem Gesang kann Ricardo den Plan jedoch verhindern: „... lass dein Herz sprechen, denn das ist was zählt, Geschenke von Herzen verändern die Welt“.

Die Vorstellung eignet sich für Kinder ab vier Jahren, sie beginnt um 15.30 Uhr und dauert etwa 50 Minuten. Bereits ab 14.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen gegen eine Spende, und die jungen Besucher können basteln. Der Eintritt kostet 6 Euro, bei Vorlage des Zeitungsartikels 5 Euro.

Die weiteren Vorstellungen:

13. November: „Der fliegende Robert“ mit dem Figurentheater Seiler.

22. Januar 2017: „Elliot und Isabella“ mit dem Figurentheater Marmelock.

19. Februar 2017: „Der Besuch“ mit dem Wolfsburger Figurentheater.

12. März 2017: „Alles Rabenstark“ mit dem Ensemble Die Complizen.

26. März 2017: „Antonio und Pino“ mit dem Figurentheater Neumond.

9. April 2017: „Die blaue Banane“ mit dem Klecks-Theater aus Hannover.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an