Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Drei Bäume als Naturdenkmal

Sorgensen Drei Bäume als Naturdenkmal

Der Platz ist gefunden, genügend Spendengeld gesammelt, die Pflege für zehn Jahre gesichert - dem geplanten Naturdenkmal mit drei Bäumen zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober steht kaum noch etwas im Weg.

Voriger Artikel
Akten bald nur noch digital
Nächster Artikel
Wohnhaus vor Flammen gerettet

Welche Leitung verläuft wo? Jörg Neitzel (von links), Norbert Tammen, Dirk Schwerdtfegerm Stefanie Riessler und Gero von Oettingen. 

Quelle: Bismark

Burgdorf. „Wir wollen eine Kiefer, eine Buche und eine Eiche pflanzen“, kündigt Initiator Gero von Oettingen an. Dabei symbolisiere die Kiefer die DDR, die Buche die frühere BRD und die Eiche das wiedervereinte Deutschland. Alle drei Bäume sollen auf einer Grünfläche an der Kreuzung Haupt-/Kreisbahnstraße in Sorgensen wachsen. „Die Fläche hat der Bürgerverein gekauft“, sagt Ortsvorsteher Dirk Schwerdtfeger und fügt hinzu, die Mitglieder sicherten die Pflege für zehn Jahre zu. Aus Sicht von Dachtmissens Ortsvorsteher Jörg Neitzel entsteht damit ein neuer Treffpunkt für beide Ortsteile: „Wir können uns eine jährliche Feier dort vorstellen.“

Bis zum Pflanzen und der offiziellen Verkündung des Naturdenkmals indes kommt noch Detailarbeit. Gestern Morgen zeigte Norbert Tammen von der Harzwasserwerken den Verlauf der Leitungen, Stefanie Riessler vom Tiefbauamt der Stadt brachte weitere Pläne mit dem Leitungsverlauf und Grundstücksgrenzen mit. „Wir müssen jetzt erst noch Kontakt mit der Telekom aufnehmen und die verlegten Kabel abfragen“, nannte Schwerdtfeger die nächste Hausaufgabe. Erst wenn diese Fragen geklärt seien, könnten die genauen Standorte für die jungen Bäume festgelegt werden. Etwa 1600 Euro hätten Burgdorfer dafür gespendet, sagt von Oettingen. Möglichst frühzeitig wollen die Akteure den Pflanztermin bekanntgeben. Klar sei, sagt Schwerdtfeger, dass alle Beteiligten gern am 3. Oktober mit möglichst vielen Gästen auf der Grünfläche feiern wollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt