Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Heinrich Raupers stirbt mit 90

Burgdorf Heinrich Raupers stirbt mit 90

Heinrich Raupers, Landwirt und Ehrenvorsitzender der Otzer Arbeitsgemeinschaft (AG) Dorf, ist jetzt im Alter von 90 Jahren gestorben. Raupers war Gründungsmitglied und später zwölf Jahre lang Vorsitzender der AG Dorf, die das Fachwerkensemble am Backhausplatz geschaffen hat.

Voriger Artikel
Ramlingen blüht zum Jubiläum auf
Nächster Artikel
Schulen und Kitas sind Energiefresser

Heinrich Raupers (stehend) meldet sich bei der historischen Ortsratssitzung 2011 auf dem Lindenbrink in Otze zu Wort.

Quelle: Stefan Heinze (Archiv)

Otze. „Heinrich Raupers hat sich besonders für den Erhalt des großen Altenteilerhauses eingesetzt“, berichtet AG-Vorsitzender Dietrich Vollbrecht. So habe er Spendenaktionen initiiert, damit die AG Dorf das marode Gebäude am Backhausplatz kaufen konnte. „Bis vor einem Jahr hat Heinrich Raupers noch regelmäßig im Vorstandsteam mitgearbeitet“, berichtet Vollbrecht.

Das Bewahren von Bewährtem hat auch Raupers berufsständisches Engagement als langjähriger Bezirks- und Ortsverbandsvorsitzender und Mitglied im Ältestenrat des Landvolks geprägt. „Er hat den rasanten Strukturwandel in der Landwirtschaft mit sorgenvoller Miene verfolgt“, sagt der Heeßeler Landwirt Ottfried Thieleking. „Der bäuerliche Familienbetrieb ging ihm über alles“, betont Thieleking, der in den Achtzigerjahren Raupers’ Nachfolger beim Landvolk wurde. Landwirt Gustav Adolf Buchholz aus Otze erinnert sich daran, dass Raupers ganze Lehrlingsgenerationen auf seinem Hof ausgebildet hat.

Raupers sei ein sehr sachlicher Mensch gewesen, der unbestechlich, geradlinig und sehr konsequent seine Vorstellungen verfolgt habe“, beschreibt Thieleking seinen väterlichen Freund. Auch wenn nicht alle Wegbegleiter seine Vorstellungen teilten, habe Raupers sich um die hiesige Landwirtschaft verdient gemacht. Seine Vorbilder seien der erste Landvolkpräsident Edmund Rehwinkel und der CDU-Politiker Wilfried Hasselmann gewesen.

Heinrich Raupers wird am Freitag, 21. April, 14 Uhr, auf dem Otzer Friedhof beigesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w9693nbndx2vzlwhz7
CDU zieht Hundesteuer-Antrag zurück

Fotostrecke Burgdorf: CDU zieht Hundesteuer-Antrag zurück