Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Ehrung für Ortsratherr der ersten Stunde

Burgdorf Ehrung für Ortsratherr der ersten Stunde

Hohe Ehre für den Schillerslager Ernst-August Thieleking: Für sein kommunalpolitisches Engagement ist er mit dem Titel Ehrenortsratsherr ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Gedenken an die Opfer des Holocaust
Nächster Artikel
Personalengpass in Kita Schillerslage ist behoben

Die amtierenden Ortsratsmitglieder überreichen ihrem Ehrenortsratsherrn Ernst-August Thieleking (Zweiter von rechts) ein Präsent.

Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Schillerslage.  Ernst-August Thieleking (WGS) ist ein Ortsratsmitglied der ersten Stunde: Er hat sich in den 90er Jahren nicht nur dafür eingesetzt, dass Schillerslage mit seinen fast 1000 Einwohnern einen Ortsrat bekam, sondern die Schillerslager wählten den heute 73-Jährigen auch gleich in das Gremium – das war im Jahr 2001. Drei Wahlperioden hat Thieleking die Politik des Ortsrats mitgeprägt – als Ortsbürgermeister sowie dessen Stellvertreter. Dieses Engagement wollte  der amtierenden Ortsrat mit Ortsbürgermeister Cord Reißer (CDU) gewürdigt wissen und stellt den Antrag, Thieleking den Titel Ehrenortsratsherr zu verleihen. Der Rat der Stadt stimmte zu und am Donnerstagabend überreichte Bürgermeister Alfred Baxmann (SPD) ihm die Urkunde mit den Worten: „Ich hat mich sehr gerfreut, dass der Ortsrat vorgeschlagen hat, dich zum Ehrenortsratsherrn zu ernennen“. 

„Was Du aus der Position im Ortsrat gemacht hast, ist beachtlich“, sagte Baxmann. „Am besten lässt sich das mit zwei Worten charakterisieren: konservativer Erneuerer“. Was sich lohnt zu erhalten, dafür mache Thieleking sich stark. Gleichzeitig habe er aber auch ein Gespür dafür, etwas zu verändern und anzupassen, wenn es erforderlich ist. „Du hast wesentliche Pflöcke eingeschlagen, dass Schillerslage ein Dorf ist, das seinen Charaktier erhalten und sich zeitgemäß weiterentwickeln konnte.“ 

Ortsratskollege Volker Plaß (WGS) bescheinigte Thieleking in seiner Laudatio: „Du warst immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wurde. Du hast dich für unser Dorf verdient gemacht – dafür danke schön.“

Von Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xez1gaopm11h45vfidl
Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk

Fotostrecke Burgdorf: Originelle Kreationen bei Kunst und Handwerk