Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° bedeckt

Navigation:
Besitzer klären Fahrraddiebstähle auf

Burgdorf Besitzer klären Fahrraddiebstähle auf

Auf ungewöhnliche Weise haben Besitzer und Polizei am Sonnabend gleich zwei Fahrraddiebstähle aufklären können – die Polizei erstatte in beiden Fällen eine Strafanzeige.

Voriger Artikel
Vom Kinderzimmer auf den Flohmarkt
Nächster Artikel
McAllister unterstützt im Wahlkampf

Eigentümer finden gestohlene Fahrräder wieder - Polizei leitet Strafverfahren gegen zwei Männer ein.

Quelle: Symbolbild

Burgdorf. Zunächst hatte ein 73 Jahre alte Frau aus Burgdorf gegen 13 Uhr ihr E-Bike am Rewe-Parkplatz in der Innenstadt abgestellt, ohne es mit einem Schloss zu sichern. Als sie nur wenige Minuten später vom Einkauf zurückkam, musste sie feststellen, dass Unbekannte die Gelegenheit genutzt und das E-Bike gestohlen hatten. Die Besitzerin erstattete gegen 16 Uhr bei der Polizei eine Anzeige wegen des Fahrraddiebstahls. Nur kurze Zeit später, gegen 17.30 Uhr, entdeckte die Frau dann ihr Zweirad wieder. Es stand ordnungsgemäß mit einem Schloss gesichert im Bereich der Schmiedestraße, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Seinen Angaben zufolge konnten die Polizisten etwa eine Stunde später einen 51-Jährigen ermitteln, der sich als vermeintlicher Halter ausgab. Er sagte aus, dass er E-Bike am Nachmittag günstig bei einem Fremde gekauft hatte. Einen Kaufvertrag oder einen ähnlichen Nachweis konnte er nicht vorlegen. Deshalb gaben die Beamten der 73-Jährigen das Rad zurück und leiteten ein Strafverfahren wegen Hehlerei ein. „An entwendeten Dingen kann kein Eigentum erworben werden“, sagte der Polizeisprecher.

Ebenfalls am Sonnabendnachmittag stellte ein 40-Jähriger sein Fahrrad ungesichert am Peiner Weg ab. Er ging gegen 16.05 Uhr zu einem Bekannten, bemerkte dann eine halbe Stunde später den Diebstahl. Deshalb machte er sich auf die Suche nach dem Gefährt und entdeckte das Rad samt Dieb in der Nähe des Bahnhofs. Der so ertappte Radler ließ das Fahrrad liegen und flüchtete zu Fuß. „Er konnte aber kurz darauf von der Polizei wieder aufgegriffen werden“, sagte der Sprecher. Seinen Angaben zufolge erzählte der 27-Jährige eine „unglaubwürdige Geschichte“, so dass die Ermittler ein Strafverfahren wegen Fahrraddiebstahls einleiteten. Auch in diesem Fall ging das Rad wieder an den rechtmäßigen Besitzer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel