Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsbrandmeister für Otze scheint gefunden

Burgdorf Ortsbrandmeister für Otze scheint gefunden

Die Ortsfeuerwehr Otze hat offenbar einen Nachfolger für den Anfang März zurückgetretenen und vom Rat aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassenen Ortsbrandmeister Tim Kories gefunden. Wer es ist, hält die Feuerwehr noch geheim.

Voriger Artikel
Verfahren gegen Politiker eingestellt
Nächster Artikel
Flüchtlinge für CDU ein Thema im Wahlkampf

Der Rat hat den zurückgetretenen Ortsbrandmeister von Otze inzwischen aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen.

Quelle: Bismark

Otze. Kories’ bisheriger Stellvertreter Jan Bertke hat auf Nachfrage bestätigt, dass ein Kandidat gefunden ist. Bertke hat das Ortsbrandmeisteramt zurzeit kommissarisch inne und nach eigenen Angaben selbst keine Ambitionen auf den Posten.
Wer auf Kories dauerhaft folgen soll, wollte Bertke noch nicht verraten. Er sagte nur soviel: Es handle sich um einen Mann.

Dieser solle nun in einer außerordentlichen Dienstversammlung der Ortsfeuerwehr am Mittwoch, 25. Mai, gewählt und anschließend dem Rat vorgeschlagen werden. Der Rat der Stadt hätte den Personalvorschlag zu bestätigen, was dann frühestens in der Juni-Sitzung geschehen kann.

Der 31 Jahre alte Kories war nach der Hälfte seiner Amtszeit zurückgetreten, weil ihm das Ehrenamt zuletzt zu viel geworden war. Er ist im vergangenen Jahr erstmals Vater geworden. Außerdem sei er beruflich stark belastet, begründete er seinen Rückzug.

Die Ortsfeuerwehr ist eine sogenannte Stützpunktfeuerwehr. Sie zählt laut Bertke zurzeit 43 aktive Retter, darunter drei Frauen. Im vergangenen Jahr leisteten diese 30 Einsätze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an