Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Diebe räumen Fahrradladen aus

Burgdorf Diebe räumen Fahrradladen aus

Rund 40 E-Bikes und Fahrräder im Wert von etwa 125.000 Euro haben Diebe aus dem Fahrradgeschäft Mai Lynn an der Braunschweiger Straße gestohlen. Sie brachen ein Fenster an der Rückseite des Ladens auf und nahmen mit, was gut und teuer war.

Voriger Artikel
Statt der Kerzen leuchten vier Blaulichter
Nächster Artikel
33-jährige wird Otzes Ortsbürgermeisterin

E-Bikes: Aus einem Fahrradladen an der Braunschweiger Straße in Burgdorf haben Einbrecher fast 40 dieser motorbetriebenen Fahrräder gestohlen.

Quelle: Karin Vera Schmidt (Archiv)

Burgdorf. "Als ich Donnerstagmorgen um halb neun zum Geschäft kam und durch den Hintereingang hinein wollte, kam ich gar nicht rein", berichtete Inhaber Van Thuong Le am Freitagmorgen. Ein großer Berg übereinander geworfener Fahrräder lag im Weg.

Dann sei er vorsichtig daran vorbei ins Geschäft gegangen und habe sich dort geschaut. "Dort, wo sonst 35 E-Bikes stehen, war kein einziges mehr. Auch hochwertige E-Bikes aus dem Schaufenster, ein Kundenrad, Mountainbikes und hochwertige Sporträder fehlen." Die Diebe, ist Van Thuong Le überzeugt, müssen sich mit Fahrrädern auskennen. "Sie haben nur mitgenommen, was gut und teuer ist."

Seine Kunden müssten sich aber keine Sorgen machen, dass er sie nicht bedienen könne, beteuerte der Geschäftsmann: "Kommende Woche kommt mein E-Bike-Vertreter, und dann haben wir auch zügig Nachschub." 

Ein Transporter werde wohl nicht gereicht haben, um die komplette Beute abzufahren, sagt der Mai-Lynn-Chef: "Das war wohl eher ein Lkw." Fingerabdrücke hätten die Beamten des Kriminaldauerdienstes, die den Fall aufnahmen, keine sichern können. Vielleicht fänden sich ja welche auf dem Hammer, den er  beim Wegräumen der Papiertonne entdeckte und der Polizei brachte.

Van Thuong Le geht davon aus, dass die Einbrecher am Mittwochabend kamen. "Auf der Fensterbank stand eine batteriebetriebene Uhr. Die war runter gefallen und um 20.10 Uhr stehengeblieben."

Nachfragen der Polizei bei Anwohnern haben noch keine Hinweise ergeben. "Wenn Leute gewohnt sind, dass Läden abends beliefert werden, denken die sich nichts dabei, wenn sie einen anfahrenden Lastwagen hören", nennt Rainer Ziemba von der Polizeiinspektion Burgdorf einen möglichen Grund.

Wegen der großen Anzahl der gestohlenen Räder sowie der Schwierigkeit, diese mehrere Treppenstufen hinunter zu transportieren, läge es nahe, dass es sich nicht nur um einen Täter handelt. Eine Einbruchsserie in Fahrradläden gebe es nicht. Allerdings kämen solche Taten hin und wieder vor.

Durchaus in Zusammenhang mit dem Einbruch könnte der Diebstahl von zwei Autokennzeichen stehen. Sie wurden in derselben Nacht von einem Peugeot Transporter Typ Expert in unmittelbarer Nähe des Fahrradladens abmontiert, sagte Ziemba: "Das untersuchen wir gerade."

Wer etwas gehört oder gesehen hat, was mit den Taten in Zusammenhang steht, kann sich bei der Polizei unter Telefon (05136) 88614115 melden.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an