Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Einbruch im Tierheim nach Tag der offenen Tür

Burgdorf Einbruch im Tierheim nach Tag der offenen Tür

Einen Schaden von 1000 Euro haben Einbrecher verursacht, die in der Nacht zu Montag ins Tierheim in Burgdorf eingedrungen sind: das erhoffte große Geld fanden die Täter nicht. Am Sonntag hatten die Mitarbeiter des Tierheims zwar einen Tag der offenen Tür veranstaltet, die Einnahmen aber mitgenommen.

Voriger Artikel
450 Zweibeiner im Tierheim
Nächster Artikel
Stadt erneuert zwei Brücken

Die Polizei hofft auf Zeugen, die den oder die Täter gesehen haben. Sie können sich unter (0 51 36) 88 61-41 15 melden.

Quelle: Bismark

Burgdorf. Noch am Sonntagabend freute sich Tierheim-Chefin Susanne Menges mit ihrem Team aus Mitarbeitern, Vorstand und Freiwilligen darüber, dass der Tag der offenen Tür so viele Besuche angelockt hatte. „Wir haben noch den Tag Revue passieren lassen, dann aufgeräumt und gegen 22 Uhr das Gelände verlassen“, sagte sie am Montag. Der Schock kam dann wenige Stunden später: Ein Aha-Mitarbeiter, der einen Container austauschen wollte, entdeckte gegen 7 Uhr ein zerschlagenes Fenster im Verwaltungsgebäude und alarmierte die Polizei. Die Beamten wiederum informierten die Tierheim-Beschäftigten, außerdem sicherten sie Spuren unter anderem an den Fenstergriffen und an Schränken. Unterdessen räumte die Tierheim-Crew die Büroräume auf und die Scherben, die sich weitflächig verteilt hatten, weg. „Ich bin schlicht gefrustet“, sagte Menges und ist zugleich erleichtert, dass die Einnahmen vom sonntäglichen Fest den Einbrechern nicht in die Hände gefallen sind. „Das Geld hatte ich noch mitgenommen“, sagte sie und fügte hinzu, dass die Täter unter anderem die Kaffeekasse und Geld der Mitarbeiter erbeutet hatten.

Vorstandsmitglied Hans-Joachim Maack sagte: „Die Tat ist richtig ärgerlich. Wir kämpfen darum, jeden Euro für das Wohl der Tiere einzusetzen, und dann kommt so etwas.“ Nun überlegen die Beteiligten, wie sie Einbrecher künftig abschrecken können. Denkbar sei, einen Schäferhund-Mischling nach Geschäftsschluss auf dem Gelände laufen zu lassen, sagte Menges. Maack ergänzte, dass das Tierheim nun über den Einbau eines Tresors und einer Sicherheitsanlage nachdenken müssen. „Aber all das kostet Geld“, sagte er. Das wiederum benötige die Einrichtung für die Pfleglinge und auch für neue Projekte, wie den Bau eines Katzenhauses, für den bereits der Bauantrag gestellt wurde. Die Polizei hofft auf Zeugen, die den oder die Täter gesehen haben. Sie können sich unter (0 51 36) 88 61-41 15 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Burgdorf
Tag der offenen Tür im Tierheim in Burgdorf.

Seine Arbeit vorzustellen, neue Projekte erklären und ehemalige Bewohner begrüßen - mit ganz unterschiedlichen Zielen lädt das Tierheim einmal im Jahr zum Tag der offenen Tür ein. Und das Konzept geht auf.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an