Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Europas schönste Rassekaninchen kommen aus Otze

Otze Europas schönste Rassekaninchen kommen aus Otze

Der Rassekaninchenzuchtverein F404 hat seit Kurzem einen Europameister in seinen Reihen: Bei den Wettbewerben im französischen Metz konnte sich Thomas Angermann mit vier seiner Kaninchen der Rasse Weißgrannen blau gegen mehr als 30 Konkurrenten aus Europa durch.

Voriger Artikel
Was ist das Gymnasium dem Rat wert?
Nächster Artikel
Taschendieb stiehlt 71-jähriger Frau Börse mit 550 Euro

Mit vier Kaninchen der Rasse Weißgrannen blau hat sich Thomas Angermann vom Otzer Rassekaninchenzuchtverein F404 gegen die europäische Konkurrenz durchgesetzt.

Quelle: Privat

Otze. Eines seiner Tiere wurde darüber hinaus zum Europachampion gekürt. „Das ist der Titel, der mir noch gefehlt hat“, sagt Angermann erfreut. Der Erfolg sei die Bestätigung, in der Zucht „eine ganze Menge richtig gemacht“ zu haben.

Auch beim Verein freut man sich über den Titel des Züchters, der noch gar nicht so lange Mitglied in Otze ist. Erst im Januar wechselte Angermann, der in Eicklingen bei Celle wohnt, in den Rassekaninchenzuchtverein des Burgdorfer Ortsteils. „Eigentlich platzt man vor Stolz“, gibt Vereinsvorsitzender Hans-Werner Rau zu.

Erfolgreich in Metz war auch die Otzer Züchterin Dominique Staffeldt. Zwar reichte es für sie nicht zum Europameistertitel, dafür gewann sie punktgleich mit dem Europachampion bei den Zwergwiddern eine Europamedaille.

Für Rau ist es eine besondere Auszeichnung, dass gleich zwei Züchter des kleinen Otzer Vereins bei den Europameisterschafen erfolgreich sind - und sich jemand wie Angermann den Otzern anschließt. Denn ein unbeschriebenes Blatt ist der Eicklinger nicht: Angermann konnte bereits Kreis- und Landesmeistertitel gewinnen, ebenso wie die Deutsche Meisterschaft. „Da steckt 365 Tage Arbeit drin“, sagt Angermann, denn die Tiere, die müssten immer versorgt werden.

Trotz des Titels wollen sowohl Verein als auch Züchter sich nun wieder auf die Zucht und kommende Wettbewerbe konzentrieren. „Im Dezember sind die Deutschen Meisterschaften“, sagte Rau, „mal gucken, wie wir da abschneiden.“ Und auch Angermann hat bereits wieder das nächste Ziel im Blick. In drei Jahren wird die Europameisterschaft in Dänemark ausgetragen. „Eventuell kann ich den Titel ja verteidigen“, sagt Angermann.

Von Sabine Gurol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön