Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr löscht brennendes Kerzenwachs

Burgdorf Feuerwehr löscht brennendes Kerzenwachs

In der Nacht zu Mittwoch sind etliche Teelichter in Brand geraten: Die Kerzen standen nach Aussage von Burgdorfs Ortsbrandmeister Florian Bethmann sehr eng nebeneinander auf dem Tresen einer Gaststätte an der Marktstraße.

Voriger Artikel
Trickdiebe scheitern viermal
Nächster Artikel
Einbrecher dringen in drei Häuser ein

Mit 22 Einsatzkräften hat die Feuerwehr in der Nacht zu Mittwoch einen Brand bekämpft, den zu heißes Wachs in Teelichtern verursacht hat.

Quelle: privat

Burgdorf. Offenbar waren sie zu dicht platziert, so dass sich das Wachs in den Behältern erhitzte und Feuer fing. „Ab einer bestimmten Temperatur brennt das Wachs“, erklärte Bethmann. Anwohner und Passanten bemerkten den Feuerschein gegen 22.40 Uhr durch die großen Fenster und alarmierten die Einsatzkräfte.

„Wir dachten zunächst, dass heißes Fett in einer Friteuse in Brand geraten war“, sagte Bethmann und fügte hinzu, beim Eintreffen der Einsatzkräfte seien die Flammen bis zu 1,20 Meter hoch gewesen. Die Feuerwehr setzte einen Fettbrandlöscher ein, sodass die Brandbekämpfer bereits nach kurzer Zeit „Feuer aus“ melden konnten. Anschließend belüfteten sie noch den Gastraum und weitere Gebäudeteile. Im Einsatz waren 22 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen. Fahrzeugen. Sie konnten nach gut einer Stunde wieder in die Wache zurückfahren. Und auch erst zu diesem Zeitpunkt konnten die Anwohner, die vorsorglich ihre Wohnungen hatten verlassen müssen, wieder dorthin zurückkehren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slqweqsy891304aul5i
Unfallschwerpunkt Betonpoller

Fotostrecke Burgdorf: Unfallschwerpunkt Betonpoller