Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Dachpappe auf Schulneubau brennt

Burgdorf Dachpappe auf Schulneubau brennt

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Sonntag gegen 17.20 Uhr ein Feuer auf dem Dach des Schulneubaus am Berliner Ring ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit 67 Einsatzkräften an - sie hatten die brennende Dachpappe schnell gelöscht.

Voriger Artikel
Schnitzeljagd dient als Heimatkunde
Nächster Artikel
Naturforscher schaffen neuen Wohnraum

Großeinsatz am Sonntagabend: Mit 67 Brandbekämpfern ist die Freiwillige Feuerwehr ausgerückt, nachdem Dachpappe auf dem Schulneubau am Berliner Ring in Brand geraten war.

Quelle: Bismark/Feuerwehr

Burgdorf. Offenbar hatten Passanten die Rauchsäule über dem Neubau am Gymnasium bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert - sie war immerhin bis Weferlingsen sichtbar. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen etwa 1,50 Meter hoch. Insgesamt 67 Feuerwehrleute aus Burgdorf, Dachtmissen, Otze, Ramlingen-Ehlershausen, Weferlingsen und Hülptingsen fuhren innerhalb weniger Minuten in 13 Fahrzeugen an den Berliner Ring, unter ihnen viele Atemschutzgeräteträger. Sie bereiteten sich auf ihren Einsatz vor, konnten ihre Ausrüstung jedoch meist schnell wieder ablegen - ohne dass sie benötigt wurde.

Denn die Feuerwehrleute unter der Leitung von Ortsbrandmeister Florian Bethmann bekamen den Brand auf dem Schuldach schnell unter Kontrolle. Nach ersten Erkenntnissen stand eine bis zu sechs Quadratmeter große Fläche in Flammen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Unklar sei, ob und in welchem Umfang auch der Unterbau beschädigt wurde. Zu den Einsatzkräften gehörte auch Mike Kories von der Feuerwehr Ramlingen-Ehlershausen - im Hauptberuf Zimmermann. Mit ihm stimmte Bethmann die weitere Arbeit ab. Gegen 18.30 Uhr endete für die meisten Feuerwehrleute der Einsatz. Eine abschließende Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergab, dass es keine Glutnester mehr gab. 

Der Einsatz lockte zahlreiche Schaulustige an, die das Geschehen am Berliner Ring beobachteten. Eher unfreiwillig als Zaungäste erlebten die Besucher des Musicals „Lydia – die Purpurhändlerin“ von der Neuapostolischen Kirche die Brandbekämpfung. Sie wurden zunächst von Bernd Bode, der die Brandsicherheitswache übernommen hatte, über das Feuer informiert. Die anschließende Pause verbrachten sie im Gebäude.

Die Polizei sperrte die Fahrbahn für die Autos, die Beamten waren mit vier Streifenwagen im Einsatz. Bereits am Abend übernahmen Ermittler des Kriminaldauerdienstes die Untersuchung der Brandstelle auf dem Dach. Über die Ursache gibt es bislang ebenso wenige Erkenntnisse wie über die Schadenshöhe.

doc6s16wmykmx4b42qs5k8

Fotostrecke Burgdorf: Dachpappe auf Schulneubau brennt

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied