Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehrleute retten gestürzten Patienten

Schillerslage Feuerwehrleute retten gestürzten Patienten

Mit 15 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen ist die Freiwillige Feuerwehr Schillerslage Dienstagmorgen ausgerückt: Der Mitarbeiter eines Pflegedienstes hatte die Retter alarmiert, weil er die Tür zu einem Patienten nicht öffnen konnte.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen für Unfall mit Bus
Nächster Artikel
Kein Termin mehr beim Augenarzt

15 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei haben sich am Dienstag um einen Mann in Notlage gekümmert.

Quelle: Martin Lauber

Burgdorf. „Der Mann war so unglücklich gestürzt, dass niemand ins Haus gehen konnte“, sagte Schillerslages Ortsbrandmeister Timo Scheffler nach dem Einsatz. Gegen 8.30 Uhr erhielt die Feuerwehr die Alarmierung. Zur Hilfe gerufen wurde auch die Ortsfeuerwehr Burgdorf, die mit der Drehleiter die Schillerslager unterstützte. „Letztlich konnten wir durch ein geöffnetes Dachfenster ins Haus steigen“, sagte Scheffler. Vor Ort seien zudem die Polizei und ein Rettungswagen gewesen, dessen Besatzung aber nicht habe eingreifen müssen.

Türöffnungen wegen hilfloser Personen seien in seiner Ortschaft eher selten, sagte Scheffler. „Aber bei der gesamten Stadtfeuerwehr machen sie sicherlich 20 Prozent aus“, fügte er hinzu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Antje Bismark

doc6slqweqsy891304aul5i
Unfallschwerpunkt Betonpoller

Fotostrecke Burgdorf: Unfallschwerpunkt Betonpoller