Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fußballcamp unter dem Motto "Wilde Kerle"

Burgdorf Fußballcamp unter dem Motto "Wilde Kerle"

Die Fußballer der TSV Burgdorf organisieren vom 17. bis 19 Juni ein Fußballcamp der "Wilden Kerle". Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Voriger Artikel
Stadt errichtet vier Häuser für 82 Flüchtlinge
Nächster Artikel
Wohnungen gesucht für Menschen mit Handicap

Freuen sich auf das Fußballcamp mit den Wilden Kerlen: Dirk Bierkamp (von links), Luca und Jürgen Schulz.

Quelle: Bismark

Burgdorf. Luca und sein Cousin Oskar schnüren schon einmal die Fußballschuhe: Denn im Juni wollen sie am Fußballcamp der Wilden Kerle teilnehmen, das die Fußballer der TSV Burgdorf in diesem Jahr erstmals organisieren. „Wir hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Camps angeboten“, sagt Dirk Bierkamp von der TSV. Nun gebe es über das Sporthaus Polch und den neuen Film „Die wilden Kerle - Die Legende lebt“ die Chance, ein dreitägiges Camp in der Marktspiegel-Arena zu organisieren. „Der Nachwuchsbereich boomt bei uns“, sagt Bierkamp und fügt hinzu, aktuell trainierten gut 200 Kinder und Jugendliche im TSV-Fußballbereich.

Nicht nur an sie richte sich das Camp vom 17. bis 19. Juni, bei dem die Organisatoren das Stadion mit Bannern vom Teufelstopf, vom Casting und mit Details aus dem Film in die richtige Kulisse verwandeln. „Willkommen sind auch Jungen und Mädchen zwischen fünf und 15 Jahren, die nicht unserem Verein angehören“, betont Bierkamp. Er gibt ebenso wie Jürgen Schulz vom Sporthaus Polch genaue Informationen über die Teilnahmekosten und nimmt Anmeldungen entgegen. „Die ersten haben sich bereits gemeldet“, sagt Bierkamp, und Schulz ergänzt: „Aber auch Kurzentschlossene kommen noch zum Zug.“ Interessierte erreichen unter Telefon (0172) 5144683 Bierkamp oder Schulz unter Telefon (05136) 84383 sowie direkt im Geschäft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied