Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Geschirrspüler fängt Feuer

Burgdorf Geschirrspüler fängt Feuer

Die Erfindung des Feuers hat den Menschen vorangebracht, die des Geschirrspülers die Haushaltsführung vereinfacht. Fängt eine Spülmaschine allerdings Feuer, hängt der Haussegen schief. Genau das ist am Dienstagabend einer Frau in ihrer Hochparterrewohnung am Marris-Mühlen-Weg widerfahren.

Voriger Artikel
Der Rollator als Tanzpartner
Nächster Artikel
Pirat will Rat als Einzelkandidat entern

Feuer im Marris-Mühlen-Weg: Ein Elektrogerätebrand ruft am Dienstagabend die Feuerwehr auf den Plan. Ruß und Brandgeruch machen Wohnung fürs erste unbewohnbar.

Quelle: Feuerwehr

Burgdorf. Wohl infolge eines Kurzschlusses ging der Geschirrspüler der Frau in Flammen auf. Mit der Folge, dass binnen kürzester Zeit die ganze Wohnung verraucht war.
Um 19.03 Uhr erreichte die Feuerwehr der Alarm. Die rückte unter der Leitung von Ortsbrandmeister Florian Bethmann umgehend mit 20 Kräften und vier Fahrzeugen aus. Als sie am Marris-Mühlen-Weg eintrafen, qualmte es bereits aus den Fenstern der Wohnung.

Es dauerte eine Dreiviertelstunde, bis der Gerätebrand gelöscht war und sich der Rauch verzogen hatte. Die Feuerwehr setzte Belüftungsgeräte ein. Nichts ausrichten konnte sie gegen den Ruß, der sich abgesetzt hatte. Noch weniger gegen den beißenden Brandgeruch. Jedenfalls war die Wohnung fürs erste unbewohnbar. Die Frau musste sich vorübergehend eine neue Bleibe suchen.

Im Einsatz hatte die Ortsfeuerwehr Burgdorf erstmals eine geliehene Drehleiter. Diese war erst am Dienstagvormittag geliefert worden, weil die angestammte für mehrere Wochen in die Werkstatt muss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sjp79wvseu1qvpxdbs
Weihnachten im Wandel der Zeit

Fotostrecke Burgdorf: Weihnachten im Wandel der Zeit