Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wohnhaus vor Flammen gerettet

Hänigsen Wohnhaus vor Flammen gerettet

Ein Garagenbrand an der Henighuser Straße in Hänigsen hat am Donnerstagvormittag einen Großeinsatz der Feuerwehren von Uetze ausgelöst. Denn die Flammen drohten wegen der engen Bebauung auf benachbarte Gebäude überzugreifen. Die Feuerwehrleute bekamen den Brand jedoch schnell unter Kontrolle. 

Voriger Artikel
Drei Bäume als Naturdenkmal
Nächster Artikel
Schönstes Tiermotiv bei Fotowettbewerb gesucht

Feuerwehrleute werten die Ergebnisse der Schadstoffmessung aus. Das Feuer ist gelöscht – die Garage verrußt.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Burgdorf. Ein zehn Jahre alter Junge aus dem Haus, in dem sich die Garage befindet, hatte die Flammen entdeckt. Um 11.22 Uhr wurde zunächst nur die Hänigser Ortsfeuerwehr alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte an der Brandstelle auf dem ehemaligen Bauernhof eintrafen, riefen sie sofort die Ortsfeuerwehren Altmerdingsen und Obershagen sowie die Fachgruppe Atemschutz aus Uetze zu Hilfe. „Wir brauchten dringend mehr Atemschutzgeräteträger“, berichtete Gemeindebrandmeister Tobias Jacob.

„Unsere größte Sorge war die enge Bebauung“, sagte Jacob. Es bestand die Gefahr, dass das Feuer auf das übrige Gebäude übersprang. Außerdem stehen die Nachbarhäuser nur wenige Meter von der Garage entfernt.

Die Feuerwehrleute bekamen den Brand jedoch schnell unter Kontrolle. Nach nicht einmal 30 Minuten hatten sie ihn mit Wasser aus dem Tank eines Löschfahrzeugs gelöscht.

Rauch war allerdings in eine Wohnung gezogen, die über eine Tür mit der Garage verbunden ist. Feuerwehrleute kontrollierten, ob sich im Haus Menschen befanden. Sie fanden laut Jacob ein Kaninchen und retteten es. Um den Brandgeruch aus den Wohnräumen zu entfernen, setzte die Feuerwehr ein leistungsstarkes Be- und Entlüftungsgerät ein. Anschließend nahmen die Einsatzkräfte im Haus Schadstoffmessungen vor. Das Ergebnis war negativ: Es besteht keine Gesundheitsgefahr.

Die Garage, in der kein Fahrzeug stand, war nach dem Feuer verrußt. Die Flammen beschädigten das Garagentor und die gesamte Elektrik. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10 000 Euro.

Nach Polizeiangaben war in der Garage ein Schrank in Brand geraten. Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Wahrscheinlich werden sich heute Brandermittler die Garage anschauen.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied