Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neue Schauburg erhält Auszeichnung

Burgdorf Neue Schauburg erhält Auszeichnung

"Wir sind ganz, ganz stolz darauf": Mit diesem Satz kommentiert Heidrun Lindemann von der Neuen Schauburg die Auszeichnung der Film- und Mediengesellschaft für das Jahresprogramm 2015. Das Kino erhielt den Preis bereits zum 18. Mal.

Voriger Artikel
Stadt sperrt die Park+Ride-Anlage
Nächster Artikel
Pflanzenfest hilft der Paulus-Stiftung

Detlev Buck (von links), Christian, Heidrun und Barthold Lindemann sowie Bernadette Knoller und Thomas Schäffer freuen sich über die 18. Auszeichnung.

Quelle: atelier16-PROFIFOTOGRAFIE

Burgdorf. Ein Stummfilm in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Scena, eine Kooperation mit mit den Rotariern und Amnesty International sowie Filme gegen Gewalt an Frauen - vor allem aber ganz unterschiedliche Filme, auch jenseits des Mainstreams: Das zeichnet das Programm der Neuen Schauburg aus, mit dem sich die Inhaber Christian, Heidrun und Barthold Lindemann erfolgreich bei der Film- und Mediengesellschaft nordmedia beworben haben. Deren Jury erkannte diese Arbeit an und vergab den "Kinoprogammpreis für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms" an das Lichtspieltheater.

"Neben dem Programm geht es aber auch darum, dass Häuser wie das unsere für die kulturelle Vielfalt auf dem Lande sorgen", sagt Heidrun Lindemann.

Ihre Familie nahm den Preis während der Feier im Cinema-Arthouse in Osnabrück entgegen. Gemeinsam mit nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer zeichneten Schauspieler Detlev Buck und Regisseurin Bernadette Knoller die Kinos aus Niedersachsen und Bremen aus. Neben Gesprächen stand vor allem auch die Premiere von Knollers und Bucks neuem Film "Ferien" auf dem Programm, der am 7. Juli in die Kinos kommt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt