Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ideen gesucht für die Marktstraße

Burgdorf Ideen gesucht für die Marktstraße

Ideen und Vorschläge für die weitere Verkehrsberuhigung der Marktstraße sucht die Stadtverwaltung – und das gemeinsam mit den Burgdorfern. Dazu gibt es im Herbst eine öffentliche Veranstaltung.

Voriger Artikel
Reparatur der Drehleiter kostet 20 000 Euro
Nächster Artikel
Bücherspende hilft beim Deutschlernen

Die Stadt sammelt Ideen für eine verkehrsberuhigte Marktstraße.

Quelle: Joachim Dege

Burgdorf. Der genaue Termin steht nach Aussage von Bürgermeister Alfred Baxmann derzeit noch nicht fest. „Ich gehe davon aus, dass wir die Veranstaltung erst nach der Kommunalwahl durchführen werden“, kündigt der Verwaltungschef an. Diese steht am Sonntag, 11. September, an. Bis dahin werde die Stadt noch weitere Messungen, unter anderem zur Verkehrsdichte und zur Geschwindigkeit, einplanen, um das entsprechende Datenmaterial zu erhalten. Außerdem wolle die Stadt die verkehrsrechtlichen Vorgaben prüfen. Dazu gehöre auch die Frage, ob ein Zebra-Streifen am Kreisel zulässig sei.

Mit diesen Informationen ausgestattet, will die Verwaltung dann mit den Kommunalpolitikern und Einwohnern nach Möglichkeiten suchen, wie der Autoverkehr in der Marktstraße noch weiter beruhigt werden kann. Etliche Anlieger, so schreibt es die CDU-Fraktion in einem Antrag, beklagen, dass die Autofahrer zu schnell unterwegs sind. Dies wiederum deckt sich nicht mit den Ergebnissen zweier Messungen vor dem Aldi-Markt und der St.-Pankratius-Kirche. „Sie haben ergeben, dass sich 85 Prozent der Autofahrer ans Tempolimit von 20 Stundenkilometern gehalten haben“, sagt Stadtsprecher Jens Böhm.

Die Christdemokraten hatten in ihrem Antrag gefordert, dass die Stadt eine Einbahnstraßenregelung zwischen dem Aldi-Markt und der Poststraße einrichten soll. „Nach Rücksprache mit der CDU fließt dieser Vorschlag mit ein in das Paket der Ideensammlung“, sagt Baxmann und verweist dabei auch auf die nichtöffentliche Debatte im Verwaltungsausschuss. Er wünsche sich eine sachliche Debatte mit Bedacht, an der sich die Bürger mit eigenen Ideen und Vorschlägen beteiligen sollen.

Interessierte finden die entsprechenden Rats-Drucksachen unter dem Stichwort Marktstraße auf der Internetseite burgdorf.de im Ratsinformationssystem. Ihre Anregungen können sie nach Aussage Baxmanns an die Straßenverkehrs- oder die Tiefbauabteilung der Stadt schicken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spbwii5es91l9mp4k4p
Rat peilt die schwarze Null an

Fotostrecke Burgdorf: Rat peilt die schwarze Null an