Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Im Freibad ist der Zirkus los

Burgdorf Im Freibad ist der Zirkus los

Stelzen und Rolabolas, Laufkugeln, Einräder und bunte Teller: Im Uetzer Freibad hat es am Wochenende mächtig Zirkus gegeben. Die kleinen Nachwuchsartisten haben gemeinsdam mit ihren Trainern eine einmalige Zirkusshow im Uetzer Freibad auf die Füße gestellt.

Voriger Artikel
Es fehlen Betreuungsplätze
Nächster Artikel
Flüchtlinge lernen schwimmen

Unter der Anleitung von Malaika Rüger und Jonas Rother (rote T-Shirts) vom JohnnyB.-Kinder- und Jugendzirkus Kritzpritzknuckelmuckeldü üben die Kinder im Uetzer Freibad das Programm für ihren großen Auftritt. Justin (8) und Alina (7) probieren beim Tellerdrehen eigene Tricks aus.

Burgdorf. 16 Kinder von sieben bis 13 Jahren haben sich als Nachwuchsartisten versucht - und, angeleitet von Jonas Rother und Maleika Rüger vom Kinder- und Jugendzirkus Kritzpritzknuckelmuckeldü des Burgdorfer Jugendkulturhauses JohnnyB., ihren Eltern und Freunden bei einer Vorstellung am Sonntagnachmittag stolz ihre neu erworbenen Fähigkeiten präsentiert. „Die Kinder konnten erst einmal alles ausprobieren. Danach haben wir mit ihnen einzelne Nummern eingeübt“, sagte Rother. Justin (8) und Alina (7) hatten das Tellerdrehen für sich entdeckt. Mit geübtem Schwung ließen sie die bunten Scheiben auf ihren Stöcken tanzen. Danach versuchten sie sich an selbst erdachten Tricks: „Ich kann drei gleichzeitig drehen“, sagte Justin stolz. „Und ich kann den Teller von seinem Stock auf meinen herüberholen“, ergänzte Alina. Die elfjährige Finja hatte es eher mit der Stabjonglage. „Ich habe in den Ferien meist eher Langeweile. Deshalb habe ich mal geguckt, was so los ist bei der Feriencard und bin beim Zirkus gelandet“, sagte sie.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smnff6iji01cgvykerm
Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus

Fotostrecke Burgdorf: Kinder erwarten sehnsüchtig den Nikolaus