Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Rüdiger Zach führt HSV noch zwei Jahre

Heeßel Rüdiger Zach führt HSV noch zwei Jahre

Vorsitzender Rüdiger Zach wird den Heeßeler SV auch in den nächsten zwei Jahre mit der bewährter Mannschaft führen. Allerdings wolle er in dieser Zeit nach einem Nachfolger suchen, kündigte Zach an.

Voriger Artikel
Drei verdiente Kommunalpolitiker geehrt
Nächster Artikel
Im Tanzrausch: Momente des Lebens

Der neue Vorstand des Heesseler SV.

Quelle: Sandra Köhler

Heeßel. "Ich mache es gerne noch einmal, aber mit 65 reicht es dann",  erklärte Zach den Vereinsmitgliedern. Bis dahin bleibt auch Führungsriege  des 1600 Mitglieder starken HSV fast identisch. Lediglich der zweite Mann für die Finanzen wechselt: Auf Rolf-Peter Schmidtmann, der aus beruflichen und privaten Gründen nicht zur Wahl stand, folgt Thomas Deicke.

Vize bleibt Heiko Hartmann und erster Mitgliedswart Andreas Kanth. Zweite Mitgliedswartin und nicht mehr nur kommissarisch ist jetzt Stefanie Mollenhauer. Horst Schulz ist weiterhin Controller, Sportwart Les Blachard und Birgit Wilz Jugendwartin. Finanzchef bleibt Lutz Klinkmann. Die Aufgaben des Schriftführers bleiben in den Händen von Stephan Tingler. Medienverantwortliche ist weiterhin Imke Fronia. Zuständig für Marketing und Sponsorin bleibt Kai Brandt.

Ein langweiliges Jahr sei 2016 gewesen, sagte Finanzchef Lutz Klinkmann bei der Vorstellung der Bilanz augenzwinkernd. Kein Hallenbau, kein Versuch einer Kooperation mit einem anderen Verein, auch finanziell keine Überraschungen. Der Verein stehe solide da,  sei mit einem leichten Mitgliederplus auf einem guten Wege.

Etwas euphorischer gab sich Vereinschef Zach angesichts des vergangenen Jahres: Angesichts super besuchter Veranstaltungen wie dem Fußballspiel gegen Hannover 96, dem Sportfest mit dem denkwürdigen Schlammparcours, dem eigenen Sticker-Album, dem interkulturellen Frauensporttag und dem Umstand, dass der HSV im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen ausreichend Schiedrichter stellen kann startete er mit seinen Vorstandskollegen eine Polonaise durchs Vereinsheim.

Doch nicht alles ist eitel Sonnenschein: Zach stößt auf, das Verbände ihre Kosten unvermittelt teilweise bis zu 50 Prozent erhöhen: "Das können wir als Verein so nicht weitergeben, dann müssten wir die Mitgliedsgebühr schon wieder erhöhen." Beispielhaft sei die Passgebühr für Fußballer, für die der Niedersächsische Fußballverband statt bisher 20 jetzt 30 Euro erhebt. Er habe sich, so Zach, mit Vertretern anderer Vereine getroffen. Und sei darin bestätigt, dass es sich nicht um seinen subjektiven Eindruck handle. "Hier könnte die Politik helfen", wandte er sich an den ersten stellvertretenden Bürgermeister Matthias Paul, der zur Versammlung gekommen war.

Das Sportfest mit großen Umzug, Human Soccer, Grand Schlamm und vielen anderen Aktionen ist für den 19. und 20. August geplant. Der Dorfball wird am Vorabend des Volkstrauertags, dem 18. November stattfinden.

Einrad-Showgruppe und Rope-Skipper aufgelöst

Eines der Aushängeschilder des Vereins, die Einrad-Showgruppe Uni-Xplosion existiert nicht mehr. Die Schützlinge von Birgit Jung, die bei der Weltmeisterschaft der Showgruppen in Südafrika sogar eine Silbermedaille errangen, sind mittlerweile in alle Winde zerstreut. Doch gibt es eine neue Gruppe unter der Leitung von Anna Maria Koke und Luise Glinka.

Weil sich kein neuer Leiter für die Rope-Skipper fand, musste die Gruppe sich auflösen, teilte Fitness-Spartenleiterin Birgit Wilz mit. Doch nicht nur dort werden Übungsleiter, Trainer und Betreuer dringend gesucht. Auch die anderen Abteilungen des HSV suchen ständig und intensiv. Etwa die Radsportler, deren Leiter Otfried Plumhoff aus Altersgründen aufhören wollte und bereits in der Vereinszeitung um einen Nachfolger geworben hatte. Allerdings vergeblich.

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6trvxfsbqsy1mi5qqiyb
Alpha-E-Trasse: Gesetzgeber bestimmt Planung

Fotostrecke Burgdorf: Alpha-E-Trasse: Gesetzgeber bestimmt Planung