Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Katharina Roy wird 30 und muss putzen

Burgdorf Katharina Roy wird 30 und muss putzen

Im kalten Januarwind hat Katharina Roy ihren 30. Geburtstag verbringen müssen - zumindest zeitweise. Denn Roy gehört seit Jahren zur Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf, und dort zählt es zum Brauch, dass unverheiratete 30-jährige Mitglieder eben nicht zum Fegen vor dem Rathaus verdonnert werden.

Voriger Artikel
Der Feuerwehr fehlt ein Druckbelüfter
Nächster Artikel
„Ich bin dankbar, dass es mir gut geht“

Katharina Roy muss an ihrem 30. Geburtstag einige Strahlrohre vor dem Rathaus I putzen.

Quelle: Privat

Burgdorf. „Wir lassen uns immer etwas anderes einfallen“, sagt Christian July.

In diesem Fall hatte sich Gruppenführer Kai Katzberger eine - zumindest für Roy - überraschende Putzparty am Rathaus I überlegt. Dort lagerten mehrere Strahlrohre, die die 30-Jährige ab 20.30 Uhr reinigen musste. Bis zu diesem Zeitpunkt feierte die Bäckereifachverkäuferin mit ihren Gästen im Warmen, dann kam die „Entführung mit Sonderaufgabe“. Wegen des eisigen Windes hatte die Feuerwehr darauf verzichtet, viele Strahlrohre in die Marktstraße zu bringen. Und das Geburtstagskind durfte mit aufgewärmten Wasser die Putzaktion meistern: Dazu hatten die Organisatoren eigens einen Wasserkocher mitgebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sothgvvh9ty8176hn4
Mister Christbaum denkt an Abschied

Fotostrecke Burgdorf: Mister Christbaum denkt an Abschied