Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Stadt verleiht in 2016 keine Bürgermedaille

Burgdorf Stadt verleiht in 2016 keine Bürgermedaille

In diesem Jahr erhält kein Burgdorfer die Bürgermedaille - weil es keine entsprechenden Vorschläge gibt. Ursprünglich war die Ehrung für den 26. Mai vorgesehen.

Voriger Artikel
Warnstreik trifft die Kita-Kinder
Nächster Artikel
Das Online-Konto bleibt kostenlos

In diesem Jahr ehren Rat und Verwaltung keinen Burgdorfer mit der Bürgermedaille.

Quelle: Archiv/Stadt Burgdorf

Burgdorf. Die Bürgermedaille wird satzungsgemäß an jene Burgdorfer verliehen, "die in besonderer Weise und langjährig ein Ehrenamt oder eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Stadt ausgeübt haben". Maximal drei Medaillen pro Jahr dürfen vergeben werden  und zwar in einer eigens einberufenen Ratssitzung. Diese war nun für den 26. Mai eingeplant. "Wir halten an dem Sitzungstermin erst einmal fest", sagte der Ratsvorsitzende Olaf Weinel in der jüngsten Sitzung am Donnerstagabend.

Dass keine Medaille vergeben wird, begründete Meinel und im Anschluss auch Silke Vierke, Leiterin der Hauptabteilung, damit, dass entsprechende Vorschläge fehlen. "Das hat eine Abfrage bei der Politik ergeben", sagte Vierke auf Anfrage und fügte hinzu, die Verwaltung habe nicht Vereine und Verbände abgefragt, sondern den bisherigen Verfahrensweg eingehalten. "Die Besonderheit der Ehrung soll erhalten bleiben", betonte Vierke.

Die Stadt veröffentlicht die Namen der Träger auf ihrer Internetseite seit dem Jahr 2002 - und auch in der Vergangenheit gab es immer wieder Jahre, in denen niemand die Bürgermedaille erhalten hat. Zuletzt fiel die Würdigung im Jahr 2011 auf. Im vergangenen Jahr überreichten Rat und Verwaltung die Bürgermedaille an Sabine Scheems-Schnellinger, Elisabeth Goldmann und Ulrich Karos.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so7fv8r5kz1bl6pg11s
St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen

Fotostrecke Burgdorf: St. Nikolaus dankt den Ehrenamtlichen