Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kinder, Kinder was für ein Programm

Oktobermarkt 2016 Kinder, Kinder was für ein Programm

Eine eigene Bühne nur für Kinder: Auch das ist der Burgdorfer Oktobermarkt. Am Sonntag präsentierten Stadtjugendpflege und der Verein für Kunst und Kultur ab 13 Uhr an der Marktstraße/Ecke Poststraße Aufregendes und Witziges für die jüngeren Stadtfestbesucher.

Voriger Artikel
Oktobermarkt 2016: Musik liegt in der Luft
Nächster Artikel
Stadt Burgdorf stellt Grünland zum Gärtnern zur Verfügung

Die Turnmäuse der TSV Burgdorf tanzen Flitze Feuerzahn.

Quelle: Sandra Köhler

Burgdorf. Nicht immer ist es Magie: "Die einfachste Möglichkeit aus drei Seilen eins zu machen, ist sie zusammen zu knoten", erklärte Zauberer Frank Wessels seinen erstaunten Zuschauern. Auch seine Geschichte vom Mond, der sich in der Nacht hinter der kleinen Wolke versteckt, verfolgte eine große Traube von Kindern vor der Bühne gebannt.

Kinderliedermacher Mathias Lück hatte an diesem Tag zwei Aufgaben: Er moderierte das Programm. Und sang und spielte mit seinem Kumpan Norbert Geiseler als Matjes lustige Piratenlieder. "Einige von den Tanzmäusen der TSV Burgdorf stehen heute zum ersten Mal auf einer Bühne. Es wäre also toll, wenn ihr sie mit Klatschen begrüßen wolltet", kündigte er den Auftritt der kleinen Tänzerinnen an. Einige waren schüchtern, andere hatten sichtlich Spaß am Publikum und winkten fröhlich in die Handykameras. Die zückten Eltern und Großeltern zuhauf, als die Mädchen zum Lied Flitze Feuerzahn sprangen und sich drehten.

Auch die Kindertanzgruppen des SV Hertha Otze und des Heeßeler SV hatten ihren großen Auftritt auf dem Oktobermarkt. Viel beäugt und kräftig beklatscht von zahlreichen Zuschauern.

Der Verein Samurai Burgdorf präsentierte, was die kleinen und großen Sportler im Training leisten. Bereits Kinder ab drei Jahren können dort mitmachen. Allerdings geht es in diesem Alter um Bewegung an sich und noch nicht um das spezielle Judotraining. Deshalb wieselten die Jüngsten in ihren weißen Anzügen auch eher lachend und locker barfuß über die Bühne. Wie Judoka das Fallen üben, zeigten die älteren Kinder dann mit beeindruckenden Handständen und Überschlägen. 

Aber nicht nur gucken, auch mitmachen war angesagt: bei den Aktionen des THW und der Buckskinners auf der Marktstraße. Beim Mitmachzirkus des Jugendkulturhauses JohnnyB., beim Kinderschminken des Frauen- und Mütterzentrums vor dem Rathaus und beim und Basteln am Stand der Burgdorfer Kirchen.

doc6rqcdd8bssg1g3kdjfgr

Fotostrecke Burgdorf: Kinder, Kinder was für ein Programm

Zur Bildergalerie

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9dtnbrnthj5pmdfd
Abriss der Brandruine beginnt

Fotostrecke Burgdorf: Abriss der Brandruine beginnt