Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Benefizz sucht dringend neue Helfer

Burgdorf Benefizz sucht dringend neue Helfer

Der Kirchenladen Benefizz ist ein Erfolgsmodell. Mehr als 70 Ehrenamtliche haben allein im vergangenen Jahr mit dem Verkauf von Gebrauchtem, Eine-Welt-Produkten, Büchern und einem kleinen Café rund 50.000 Euro erwirtschaftet. Doch all das steht in Frage. Der Verein braucht dringend neue Helfer.

Voriger Artikel
Rücksichtslosigkeit trifft auf Rechthaberei
Nächster Artikel
Pausewang-Grundschule strebt Neubau an

Ursula Müller (links) lässt sich von der Ehrenamtlichen Christiane Beck beim Jackenkauf beraten.

Quelle: Stefan Heinze

Burgdorf. "Viele sind von Anfgang an dabei", sagt die Vorsitzende Elisabeth Goldmann. Das sind inzwischen rund zwölf Jahre. Insbesondere von den Freiwilligen, die mehr als 70 Jahre alt sind, würden viele gern den Stab weitergeben. "Wir können es nicht mehr machen", zitiert Goldmann die Ehrenamtlichen. Wenn diese aus Altersgründen aufhören, fehlen dem Benefizzladen auf einen Schlag 20 Prozent seiner Helfer.

Auch die Benefizz-Vorsitzende Goldmann selbst und ihre Stellvertreterin Agnes Meine treten bei der Vorstandswahl im Mai nicht wieder an. Insgesamt würden von sieben Vorstandsmitgliedern drei aufhören, kündigt Goldmann an. Die Träger des Kirchenladens, die St.-Pankratius- und St.-Nikolaus-Gemeinde sowie die Landeskirchliche Gemeinschaft habe sie schon im Frühjahr 2016 informiert, sagt Goldmann. Doch bisher gibt es niemanden, der in die Fußstapfen von Goldmann und Meine treten möchte. "Wir haben keinen Nachwuchs", sagt die Vorsitzende mit Bedauern. 

Goldmann ist sogar noch zwei Jahre länger als die dienstältesten Ehrenamtlichen dabei. Sie gehörte zu der Vorbereitungsgruppe mit Pastor Michael Schulze (St. Pankratius), Uwe Paladey (Landeskirchliche Gemeinschaft), Michael Maßmann (St. Nikolaus) und dem ehemaligen Kirchenkreisamtsleiter Uwe Neumann, die den Laden einst zusammen mit dem Kirchenvorsteher und Unternehmensberater Andreas Bauer aus der Taufe hoben.

Mit 45 Freiwilligen ging Benefizz in 2005 an den Start. Den nunmehr über 70 Ehrenamtlichen hat der Laden auch etwas zu bieten. Die Teams für Bücher, Kleidung und andere Warengruppen arbeiten weitgehend in Eigenverantwortung. Der Verkauf ist auf drei Schichten am Tag aufgeteilt, so dass die Freiwilligen nicht zu sehr beansprucht werden. Die Kirchenmitgliedschaft ist mit Ausnahme der Vorstandsmitglieder keine Voraussetzung für ein Engagement bei Benefizz. Wer mitarbeiten möchte, findet einen Ansprechpartner unter Telefon (05136) 9202223.

Benefizz unterstützt Organisationen mit 50.000 Euro

Der Kirchenladen Benefizz war auch in 2016 ein wichtiger Unterstützer kirchlichen Engagements in Burgdorf und Umgebung. Rund 50 000 Euro konnten im Jahr 2016 ausgeschüttet werden. Profitiert hat zum Beispiel die musikalische Früherziehung der Kindertagesstätte Pusteblume in der Weststadt. Der Kindergarten am Fröbelweg konnte ein Spielhaus finanzieren. Und für die Flüchtlingssozialarbeit hat Benefizz die Stelle einer Sozialarbeiterin im Nachbarschaftstreff am Ostlandring mit 3000 Euro fördern können. Außerdem flossen 3000 Euro in die Resozialisierungsarbeit für Strafgefangene in der Justizvollzugsanstalt Sehnde.

Auch im Jahr 2017 sollen wieder zahlreiche Initiativen von dem ehrenamtlichen Engagement der Benefizz-Mitarbeiter profitieren. Bereits fest steht, dass ein Buchprojekt zur Geschichte der Fremdarbeiter in Burgdorf mit 2500 Euro gefördert werden soll. Benfizz hat sich in den vergangenen Jahren insbesondere durch die Förderung kleinerer Projekte zu einem wichtigen Kooperationspartner kirchlicher Initiativen und Institutionen entwickelt. 

Büchermarkt erwirtschaftet 500 Euro

Der Büchermarkt des Kirchenladens an der Hannoverschen Neustadt bleibt ein Renner. Rund 500 Bücher seien beim jüngsten Markt verkauft worden, berichten Heike Müßel und Sabine Donk. Zwischen 400 und 700 Bücher gehen jedes Mal über den Ladentisch - vier solcher Basare gibt es im Jahr. Entstanden ist Idee vor etwa fünf Jahren aufgrund des Überangebotes an Gedrucktem. Jeweils für eine knappe Woche sind die Bücher dann für einen Euro pro Stück zu haben. Die Leitung des Bücherteams haben Anfang des Jahres Christine und Ralf Lessander von Agnes Meine übernommen. Nicht zu verkaufenden Bücher leitete Benefizz an das soziale Kaufhaus in Lehrte weiter. Außerdem füllt der Seniorenrat mit Restexemplaren Lücken im offenen Bücherschrank an der oberen Marktstraße.

doc6u65ydy5crs1d9bs0lx1

Fotostrecke Burgdorf: Benefizz sucht dringend neue Helfer

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel