Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Klimaschutz hilft Schützen,Geld zu sparen

Burgdorf Klimaschutz hilft Schützen,Geld zu sparen

Die Burgdorfer Schützen investieren in den Klimaschutz - und das sollen möglichst viele Menschen erfahren. Deshalb hängt am Bauzaun vor dem Schützenheim jetzt ein großes Banner: „Dieser Verein beteiligt sich am Programm e.coSport - Energetische Sportstättensanierung“ steht darauf.

Voriger Artikel
Oldtimer geben zwei Konzerte am Wochenende
Nächster Artikel
Lernen am E-Mobil gehört dazu

Der Schützenvorstand und das Gastwirtsehepaar freuen sich mit Architekten und Energieberater über das Projekt zur Energieeinsparung am Schützenheim.

Quelle: Thomas Böger

Burgdorf. Dahinter verbirgt sich ein Programm des Umweltschutzzentrums Hannover, das mit Unterstützung von Stadt und Region sowie deren Sportbünden den Vereinen hilft, ihre Anlagen auf einen geringeren Energieverbrauch umzurüsten und so neben dem Klima auch den eigenen Geldbeutel zu schützen.

Im Falle des Burgdorfer Schützenheims bedeutet das vor allem eine Dämmung der Fassade, aber auch Fenster und Türen werden ausgetauscht. Die Arbeiten haben vor zwei Wochen begonnen und sollen bis zum 20. August abgeschlossen werden. Der Betrieb im Schützenheim soll aber schon gut zwei Wochen vorher wieder beginnen.

Insgesamt veranschlagt der Verein für das Projekt 125.000 Euro, von denen die Region und der Sportbund fast die Hälfte übernehmen könnten, hofft jedenfalls der Vorsitzende Jörg Hoppe. Die Höhe der Zuschüsse steht jedoch noch nicht endgültig fest. Auf der Gegenseite rechnet Energieberater Wilfried Walther von e.coSport mit einer Senkung des Energiebedarfs um rund 20 Prozent. Das entspräche einer jährlichen Einsparung von 2200 Kilogramm Kohlendioxyd sowie von 655 Euro. Damit kämen zwar nicht die Gesamtkosten wieder herein, aber das sei auch nicht zu erwarten, erklärt Walther. Die Erneuerung von Fenstern, Türen und Heizung hätte ohnehin irgendwann angestanden, und die reinen Dämmkosten seien durch die Einsparung tatsächlich gedeckt, versichert der Energieexperte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slkbn9d6vc66d5kl5e
Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön

Fotostrecke Burgdorf: Flüchtlingsbegleiter: Stadt sagt Dankeschön